BVB-Abschlusstraining: Duo fehlt - Haaland zurück auf dem Platz

Champions League

Der BVB geht mit einer personellen Hypothek ins Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Sevilla. Ein Duo fehlt beim Abschlusstraining. Es gibt aber auch eine gute Nachricht.

Dortmund

, 08.03.2021, 11:26 Uhr

Für Borussia Dortmund geht es Schlag auf Schlag weiter: Gut 72 Stunden nach der 2:4-Niederlage im Bundesliga-Topspiel beim FC Bayern München wartet das nächste Highlight.

Champions League: Dem BVB winken 10,5 Millionen Euro Prämie

Das Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Sevilla ist sportlich und wirtschaftlich reizvoll. Erstmals seit der Saison 2016/17 (damals gegen die AS Monaco) kann der BVB wieder in die Runde der letzten Acht vorstoßen. Das würde von der UEFA mit 10,5 Millionen Euro versüßt.

Umfrage

Welcher Klub zieht ins Viertelfinale der Champions League ein?

2832 abgegebene Stimmen

Die Perspektiven nach dem überraschenden wie verdienten 3:2-Sieg im Hinspiel sind auf dem Papier blendend. In der Praxis aber könnte das Verletzungspech der Borussia einen Strich durch die Königsklassen-Rechnung machen.

BVB-Trainer Terzic muss erneut Sancho und Guerreiro ersetzen

Wie schon in München muss Trainer Edin Terzic auf seine komplette linke Seite, Jadon Sancho und Raphael Guerreiro, verzichten. Sancho wird dem BVB wegen einer Muskelverletzung wohl bis Ende März fehlen - das war bereits seit Sonntag bekannt. Am Montag wurde er in Brackel behandelt. Guerreiro unternahm am Sonntag immerhin einen Trainingsversuch, brach diesen aber bereits nach wenigen Minuten wieder ab.

Jetzt lesen

Beide Spieler - sowie Giovanni Reyna (kurze Laufeinheit am Sonntag) - fehlten dann auch beim Abschlusstraining am Montagvormittag. Immerhin gab es auch eine gute Nachricht: Erling Haaland hat in München zwar einen schmerzhaften Tritt gegen die Ferse abbekommen, hat aber schnell regeneriert und stand am Montag wieder auf dem Trainingsplatz.

BVB-Abschlusstraining: Hazard nimmt eingeschränkt teil

Thorgan Hazard absolvierte lediglich eine Laufeinheit. Der Belgier soll, so Trainer Edin Terzic auf der Pressekonferenz, jedoch am Dienstagabend einsatzbereit sein.

Lesen Sie jetzt