11. Dezember

BVB-Adventskalender: Die legendäre Meister-Elf

Zwischen 1949 und 1963 war Borussia Dortmund die erfolgreichste Mannschaft der Bundesrepublik Deutschland. Eine BVB-Elf hatte besonderen Anteil daran. Teil elf unseres Adventskalenders.
Die BVB-Meisterelf von 1956 und 1957. © imago

Vieles ist in diesem Jahr anders. Fans dürfen nicht ins Stadion, die Weihnachtsmärkte fallen größtenteils aus, doch eines sollte bleiben: Die wachsende Vorfreude aufs Fest. Damit das gelingt, haben wir uns etwas für die BVB-Fans ausgedacht. 24 kleine Geschichten im schwarzgelben Gewand. Heute: die legendäre Meister-Elf von 1956 und 1957.

Der BVB wird zweimal Meister – mit der gleichen Elf

Einer der interessantesten Fakten rund um den BVB und seine Historie ist zugleich auch einer der ältesten und gerät immer mehr in Vergessenheit. 1956 und 1957 hat Borussia Dortmund nicht nur jeweils den ersten Platz in der Oberliga West belegt, sondern es gelang dem BVB auch beide Male der Einzug ins Finale um die Deutsche Meisterschaft. Und beide Male ging die Borussia als Sieger vom Platz.

Zwar war es zuvor schon einigen Vereinen gelungen, den Titel zu verteidigen, aber in der 1949 neu gegründeten Bundesrepublik Deutschland war der BVB der erste Klub überhaupt, der sich über diesen Coup freuen konnte. Eigentlich ist das schon besonders genug, aber noch deutlich spektakulärer ist die Tatsache, dass sowohl 1956 als auch 1957 die exakt gleiche Elf im Finale auf dem Feld stand. Beim ersten Titelgewinn bezwang die Borussia den Karlsruher SC im Berliner Olympiastadion mit 4:2, ein Jahr später hat sie den Hamburger SV im Niedersachsenstadion von Hannover mit 4:1.

Die legendäre BVB-Mannschaft

Das war die legendäre Elf: Heinrich Kwiatkowski, Wilhelm Burgsmüller, Herbert Sandmann, Elwin Schlebrowski, Max Michallek, Helmut Bracht, Wolfgang Peters, Alfred Preißler, Alfred Kelbassa, Alfred Niepieklo, Helmut Kapitulski.

Doch damit nicht genug: Was nur die Wenigsten wissen, ist, dass Dortmund in der kurzen Phase zwischen 1949 und 1963, als die Bundesliga gegründet wurde, die erfolgreichste Mannschaft in der Bundesrepublik Deutschand stellte. In dieser Zeit qualifizierte sich die Borussia fünf Mal für das Endspiel, so oft wie kein anderer Verein.

Die letzte Meisterschaft vor dem Start der Bundesliga

Auch drei Meisterschaften aus dieser Zeit sind Rekord. Außerdem war der BVB sowohl am ersten Finale (1949, 2:3 n.V. gegen den VfR Mannheim im Stuttgarter Neckarstadion) als auch am letzten Endspiel beteiligt. Das gewann man 1963, erneut in Stuttgart, mit 3:1 gegen den 1. FC Köln und errang somit die letzte Meisterschaft vor dem Start der heutigen Bundesliga.

Die Geschichten für unseren Adventskalender stammen aus dem Buch „Borussia Dortmund für Klugscheißer“ von Sascha Staat, ISBN: 978-3837521665.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.