BVB-Aufholjagd nimmt Fahrt auf! Haaland schreibt beim 5:1 gegen Köln Bundesliga-Geschichte

Souveräner Heimsieg

Die Aufholjagd des BVB nimmt Fahrt auf. Beim 5:1 gegen Köln geht die Haaland-Show weiter. Der Norweger schreibt Bundesliga-Geschichte.

Dortmund

, 24.01.2020, 22:38 Uhr / Lesedauer: 3 min
BVB-Aufholjagd nimmt Fahrt auf! Haaland schreibt beim 5:1 gegen Köln Bundesliga-Geschichte

Perfektes Timing! Erling Haaland erzielt den Treffer zum 5:1. © dpa

Die stolze Serie hielt. Seit 16 Jahren - oder anders gerechnet 29 Partien - ist der BVB nun zuhause an einem Freitagabend unbesiegt. Der aktuellste Akt dieser Erfolgsgeschichte, der Dortmund zumindest für einen Tag auf Tabellenplatz drei der Fußball-Bundesliga spülte, kam recht souverän daher: Die Borussia hatte den Gast aus Köln über weite Strecken gut im Griff.

Guerreiro bringt den BVB nach 52 Sekunden in Führung

Nach 52 Sekunden wurde es zum ersten Mal mollig warm im ein Grad kühlen Signal Iduna Park - dem BVB gelang ein Blitzstart. Mats Hummels schlug einen weiten Ball auf Marco Reus, der Kapitän legte auf die rechte Seite zu Jadon Sancho, und der junge Engländer bediente im Strafraum Raphael Guerreiro. Der Portugiese zog sofort mit rechts ab, keine Chance für Kölns Keeper Timo Horn, die Borussia feierte das schnelle 1:0.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 19. Spieltag: BVB - 1. FC Köln 5:1 (2:0)

Die Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.
24.01.2020
/
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln.© dpa

Und das ohne echten Stürmer auf dem Rasen. Erling Haaland, der bei seinem Debüt in Augsburg vor einer Woche dreimal getroffen hatte, nahm zunächst auf der Bank Platz. Auch der zweite gelernte Angreifer der Borussia, Paco Alcacer, zählte zu den Reservisten. Immerhin rückte der Spanier zurück in den Kader, nachdem er zum Augsburg-Spiel noch aufgrund mangelhafter Trainingsleistungen gar nicht erst hatte mitreisen dürfen.

Der BVB drückt gegen Köln aufs Gaspedal

Doch auch ohne Haaland und Alcacer drückte der BVB direkt aufs Gaspedal, überbrückte schnell das Mittelfeld und stellte mit Reus und Thorgan Hazard in vorderster Linie die Kölner so immer wieder vor Probleme. Bei einem dieser fixen Angriffe wusste sich Sebastiaan Bornauw nur per Foul gegen den durchstartenden Achraf Hakimi zu helfen. Der BVB forderte Elfmeter, doch der Videobeweis zeigte: Vor der Strafraumlinie, also Freistoß. Marco Reus zirkelte, aber Horn war auf dem Posten (13.).

Die Hintermannschaft der Gäste schwamm ob der Kombinationsfreude der Hausherren - und der BVB belohnte sich: Hummels‘ gelang ein Sahne-Pass über 50 Meter und die halbe FC-Mannschaft hinweg, Reus behielt die Nerven und schob Horn den Ball abgebrüht zum 2:0 durch die Beine (29.). Das zehnte Saisontor des Kapitäns. Beinahe hätte der Signal Iduna Park vor der Pause ein drittes Mal gebebt, doch Hazard vergab allein vor Horn die große Chance zum 3:0 (40.).

Sancho erhöht kurz nach dem Seitenwechsel auf 3:0

Und die gegen Augsburg noch so wacklige Defensive der Schwarzgelben? Sie wirkte bei den wenigen Kölner Vorstößen im ersten Durchgang zwar nicht wirklich sattelfest, die harmlosen Gäste entwickelten jedoch kaum Torgefahr. Und das, obwohl sie mit einer Serie von vier Ligasiegen im Gepäck und somit eigentlich breiter Brust nach Dortmund gereist waren.

Doch diese Brust schrumpfte direkt nach dem Wechsel weiter zusammen, denn der BVB erhöhte. Reus auf Sancho, strammer Rechtsschuss ins kurze Eck - 3:0 (48.). Der 19-jährige Engländer avancierte damit zum jüngsten Spieler der Ligageschichte, der die Marke von 24 Treffern erreichte. Erneut Sancho und Hakimi hatten kurz darauf gar das 4:0 auf dem Fuß (51./53.), es roch nach einem Debakel für den Effzeh - doch urplötzlich traf Mark Uth aus dem Nichts, weil die BVB-Abwehr schlief. Nur noch 1:3 (65.).

Erling Haaland erzielt seine BVB-Treffer vier und fünf

Dann durfte Erling Haaland aufs Feld. Zum ersten Mal im neuen Wohnzimmer ohrenbetäubend laut empfangen von der Gelben Wand. Mit dem Auftrag ausgestattet, für die endgültige Entscheidung gegen mutiger werdende Kölner zu sorgen. Und dafür benötigte der Youngster nur zwölf Minuten. Hellwach spritzte Haaland in einen Abpraller und schob in bester Torjägermanier ein, 4:1 (77.).

Umfrage

Wer ist Ihr BVB-Spieler des Tages?

1572 abgegebene Stimmen

Damit nicht genug: Minute 88, 5:1, wieder Haaland. Dieses Mal aus ganz spitzem Winkel. Was für eine unfassbare Geschichte. Der Norweger ist der erste Spieler, der fünf Tore in seinen ersten zwei Bundesliga-Partien erzielt. Schwarzgelb feierte seinen neuen Liebling und einen Heimsieg, der sich rundum gut anfühlte für das, was die Borussia sich vorgenommen hat: Weiter Richtung Schale.

Lesen Sie jetzt