BVB-Boss Watzke sucht neue Investoren

Absage der Deutschen Bank

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hat sich im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstag) über den nicht zustande gekommenen Einstieg der Deutschen Bank bei Borussia Dortmund geäußert.

DORTMUND

, 10.06.2014, 11:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Boss Hans-Joachim Watzke ist auf der Suche nach neuen Investoren.

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke ist auf der Suche nach neuen Investoren.

Ob der BVB durch die anstehende Kapitalerhöhung eine neue Transferoffensive starten wolle? Watzke: "Alles, was wir ausgeben, haben wir auch schon verdient. Es sollte niemand irgendwelche weiteren Transferoffensiven erwarten. Ich gehe davon aus, dass unser Umsatz, um Transfererlöse bereinigt, auch in diesem Geschäftsjahr steigen wird."Mit dem frischen Geld wolle man unter anderem eine "Repräsentanz in Asien aufbauen, um unsere Marke BVB dort mehr präsentieren zu können".

Lesen Sie jetzt