Felix Passlack spielt seit 2012 für Borussia Dortmund. © imago / Moritz Müller
Borussia Dortmund

BVB-Eigengewächs: So geht es ab Sommer für Felix Passlack weiter

Felix Passlack kam zuletzt nur selten für die BVB-Profis zum Einsatz. Im Juni läuft der Vertrag des Dortmunder Eigengewächses aus. Jetzt ist die Entscheidung über seine sportliche Zukunft gefallen.

Felix Passlack war zu Beginn der Saison 20/21 einer der Gewinner im Kader von Borussia Dortmund. Im vergangenen Sommer galt der Allrounder zunächst als sicherer Wechselkandidat, kam im ersten Saisondrittel aber zu regelmäßigen Einsätzen im BVB-Trikot. Spätestens seit dem Jahreswechsel hat sich die Situation für den Blondschopf deutlich verändert, er wurde von Trainer Edin Terzic mehrfach nicht in den Kader berufen.

Dennoch steht Passlack bei den Schwarzgelben unmittelbar vor einer Vertragsverlängerung. „Wir befinden uns bei diesem Thema auf der Zielgeraden“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc am Sonntag im Gespräch mit den Ruhr Nachrichten. Passlacks derzeitiger Vertrag beim BVB läuft am 30. Juni 2021 aus.

Felix Passlack trägt das BVB-Trikot bereits seit 2012

Damit findet Passlacks Karriere im schwarzgelben Trikot eine Fortsetzung. Der gebürtige Bottroper spielt seit 2012 für Borussia Dortmund und fand im vergangenen Sommer nach zuvor drei Leihstationen bei der TSG Hoffenheim, Norwich City und Fortuna Sittard seinen Platz im BVB-Kader. In dieser Saison kommt der 22-jährige Außenverteidiger bislang auf 13 Pflichtspieleinsätze in der ersten Mannschaft und ein Tor. Am vergangenen Samstag lief er für die U23 in der Regionalliga West auf und erzielte beim 4:1-Auswärtssieg des BVB II gegen Borussia Mönchengladbach II einen Treffer.

Auch wenn Passlack zuletzt bei den Profis nur noch selten zum Einsatz kam, in der Rückrunde wurde er nur in den Champions-League-Spielen gegen den FC Sevilla (3:2 und 2:2) sowie im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den SC Paderborn (3:2 n.V.) eingewechselt, wird er beim BVB für seine vorbildliche Einstellung und seine Identifikation mit dem Verein sehr geschätzt. Nun darf sich der U21-Nationalspieler auch in der kommenden Saison unter dem dann neuen Cheftrainer Marco Rose beweisen.

Urgesteine Marcel Schmelzer und Lukasz Piszczek verlassen den BVB

Durch Passlacks anstehende Vertragsverlängerung herrscht bei Borussia Dortmund bei allen in diesem Sommer auslaufenden Verträgen Klarheit. Die Arbeitspapiere der beiden Urgesteine Marcel Schmelzer und Lukasz Piszczek werden nicht verlängert, Felix Passlack bleibt dem BVB dagegen über den Sommer hinaus als Spieler erhalten.

Über den Autor
BVB-Redaktion
Tobias Jöhren, Jahrgang 1986, hat an der Deutschen Sporthochschule in Köln studiert. Seit 2013 ist er Mitglied der Sportredaktion von Lensing Media – und findet trotz seines Berufes, dass Fußball nur die schönste Nebensache der Welt ist.
Zur Autorenseite
Tobias Jöhren

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.