Überzeugender Auftritt beim 3:0 gegen Brügge: BVB-Dribbler Jadon Sancho (hinten). © imago / Kirchner-Media
Champions League

BVB-Einzelkritik: Sancho zirkelt sich zurück ins Glück – Haaland ragt heraus

Borussia Dortmund lässt dem FC Brügge beim 3:0 keine Chance. Doppel-Torschütze Erling Haaland ragt wieder einmal heraus, Jadon Sancho zirkelt sich zurück ins Glück. Die Einzelkritik.

Roman Bürki: Einmal musste er sich vor der Pause strecken, doch Ruud Vormers Schuss hüpfte neben das Tor (24.), auch bei De Ketelaeres Flanke mit dem langen Arm zur Stelle (63.). Viel mehr gab‘s schlichtweg nicht zu tun für den Torhüter. Note: 2,5

Thomas Meunier: Als Abwehrmann sehr stabil gegen die flinken Diatta und De Ketelaere (80 Prozent Zweikampfquote), schickte mehrere gescheite Pässe aus der Abwehr heraus. Vorzeigbare Leistung gegen den Ex-Klub. In der Schlussphase ging er für Mateu Morey vom Feld. Note: 2,5

Manuel Akanji: Links in der Dreierkette oder rechter Innenverteidiger in der Viererkette – auf den Schweizer ist in dieser Saison eigentlich immer Verlass. Konnte sich mehrfach offensiv einschalten, war sogar nahe an einem Treffer (31.). Note: 2,5

Mats Hummels: Organisator, Dirigent, Stratege, und immer Herr der Lage. Die Belgier bereiteten ihm keine Probleme, räumte mit Stellungsspiel und Kopfballstärke alles ab, was hätte gefährlich werden können. Note: 2,5

Raphael Guerreiro: Immer auf der Suche nach Kombinationen, erfrischend umtriebig und positionsuntreu. Den Rückwärtsgang benötigte er auf seiner Seite kaum, und wenn, dann war er zur Stelle. Note: 3,0

Jude Bellingham: Seine Ballsicherheit und die kurzen Drehungen, mit denen er sich aus Drucksituationen löst, sind schon jetzt sehenswert. Holte den Freistoß vor dem 2:0 heraus (45.), bejubelte auch mal eine erfolgreiche Grätsche. Alles andere als ein 17-jähriger Azubi. Note: 3,0

Thomas Delaney: Zuletzt angeschlagen, aber wieder fit. Kernig im Zweikampf, sorgte für klare Verhältnisse im Mittelfeld, wo er den Belgiern bei den überschaubaren Versuchen auf den Füßen stand. Streute mit seinem linken Fuß auch hilfreiche Zuspiele in die Spitze ein. Nach 72 Minuten räumte er seinen Platz für Emre Can. Note: 3,0

Jadon Sancho: Formkrise? „Das gehört dazu“, sagt Trainer Lucien Favre. Sancho mühte sich um gute Aktionen, hellwach schaltete er als Vorlagengeber um und legte Erling Haaland das 1:0 auf (18.). Defensiv mal nachlässig (24.). Sein traumhafter Freistoß aus 18 Metern schlug präzise im Winkel ein (45.). Ein Mutmacher-Spiel, auch wenn noch noch nicht alle Stop-and-Go-Tricks wieder gelangen. Note: 2,0

Giovanni Reyna: Wie bevorzugt als Zehner aufgeboten, von seiner Wunschposition aus mit zu wenig Fäden in der Hand. Dicke Chance auf das 2:0, der stramme Schuss wurde noch abgefälscht (41.). Hat schon bessere Spiele gemacht. Note: 3,5

Thorgan Hazard: Kam häufiger über die rechte Seite, wo er sich jedoch wenig durchsetzen konnte, auch im Eins-gegen-Eins ohne Power. Seine gefühlvolle Direktabnahme hätte einen Treffer verdient gehabt. Note: 3,5

Erling Haaland: Traf bis Dienstag in elf Champions-League-Partien 14 (!) Mal, benötigte dafür schlappe 819 Minuten. Und legte gleich nach: Chance erkannt, davon gerannt – 1:0 (18.). Stand sogar im Abseits goldrichtig, als Brügges Vormer ihm ungewollt das 3:0 auflegte (60.). Wenn es läuft … Note: 1,5

Emre Can (72. für Delaney): Mal wieder auf seiner alten Position als Sechser aktiv. Fügte sich nahtlos ins Spiel ein. ohne Note

Fotostrecke

Champions League, 4. Spieltag: BVB – FC Brügge 3:0 (2:0)

Mateu Morey (72. für Meunier): Sammelte in der ereignisarmen Schlussphase mal wieder ein paar Spielminuten ab dem 3:0. ohne Note


Felix Passlack
(80. für Guerreiro), Marco Reus (81. für Haaland) und Julian Brandt (81. für Reyna) wurden erst in der Schlussphase eingewechselt und bleiben ohne Note.

Über den Autor
BVB-Redaktion
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.