BVB-Fans schlagen auf 17-Jährigen ein - Verdächtiger stellt sich

Prügelei im U-Bahn-Aufzug

Monatelang suchte die Polizei zwei BVB-Fans, die vor dem letzten Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 im September auf einen 17-jährigen Dortmunder eingeprügelt haben sollen. Am Donnerstag schließlich veröffentlichten die Ermittler Bilder einer Überwachungskamera - und waren prompt erfolgreich.

DORTMUND

12.02.2015, 14:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die U-Bahn-Station Stadtgarten am Rathaus.

Die U-Bahn-Station Stadtgarten am Rathaus.

Der Vorfall hat sich bereits vor dem Anstoß des letzten Revierderbys (27.September 2014), gegen 14.30 Uhr, abgespielt. Laut Polizeiangaben waren die beiden gesuchten Männer mit einem 17-jährigen Dortmunder gemeinsam in einen U-Bahn-Aufzug an der Station Stadtgarten eingestiegen.

Dort entwickelte sich dann ein Streit. Zunächst verbal. Doch dann flogen plötzlich die Fäuste. Die beiden BVB-Fans sollen dem 17-Jährigen mehrfach ins Gesicht geschlagen haben. Anschließend flüchteten die Männer und ließen ihr Opfer zurück. Die Hintergründe des Streits sind bislang unbekannt. Der 17-Jährige erlitt leichte Verletzungen und erstattete direkt nach dem Vorfall Anzeige bei der Polizei.

Schlägerei wurde aufgezeichnet

Die Schlägerei wurde von einer Überwachungskamera im Fahrstuhl aufgezeichnet. Die Polizei hat jetzt die Bilder veröffentlicht und sucht Zeugen, die Hinweise zur Identität der Männer geben können. Hinweise an den Kriminaldauerdienst in Dortmund unter Tel. 0231/132-7441.

 

Lesen Sie jetzt