BVB gegen Bremen: Wieder die Schulter bei Dahoud – Malen fehlt

Redakteur
BVB-Spieler Mahmoud Dahoud verlässt das Spielfeld.
Mahmoud Dahoud (M.) hat sich im Heimspiel gegen Werder Bremen erneut eine Schulterverletzung zugezogen. © imago / RHR-Foto
Lesezeit

Borussia Dortmund bleibt das Verletzungspech auch in der neuen Saison treu. Im Heimspiel gegen Werder Bremen musste Mittelfeldspieler Mahmoud Dahoud das Spielfeld bereits nach gut einer Viertelstunde Spielzeit verletzungsbedingt verlassen. Ihn ersetzte Emre Can (18.).

Erneut eine wochenlange Pause für BVB-Spieler Mahmoud Dahoud?

Zuvor hatte sich der 26-Jährige im Duell mit Leonardo Bittencourt eine Schulterverletzung zugezogen. Mit schmerzverzerrtem Gesicht musste er den Platz verlassen. Bereits Anfang April – beim Spiel in Stuttgart – hatte es Dahoud an der rechten Schulter erwischt, wie auch jetzt gegen Bremen. Die Verletzung bedeutete damals das vorzeitige Saisonende.

Verzichten muss BVB-Trainer Edin Terzic gegen Bremen zudem auf Karim Adeyemi und Donyell Malen. Adeyemi sei zwar im Donnerstag wieder ins Training eingestiegen, habe nach seiner Fußverletzung aber noch leichte Probleme. Bei Malen teilte der Verein, dass der Niederländer an muskulären Problemen laboriere.