BVB gegen Zenit: Personal, Stimmen, Fans - alle Infos zum Spiel

Der Borussen-Spieltach

Nach dem enttäuschenden Auftritt in Rom steht der BVB schon am zweiten Spieltag der Champions League unter Druck. Gegen Zenit St. Petersburg sind drei Punkte Pflicht. Der Borussen-Spieltach.

Dortmund

, 28.10.2020, 10:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der BVB setzt gegen Zenit St. Petersburg auf Torjäger Erling Haaland.

Der BVB setzt gegen Zenit St. Petersburg auf Torjäger Erling Haaland. © dpa

Wann und gegen wen spielt der BVB heute?

21.00 Uhr: Borussia Dortmund - Zenit St. Petersburg (Champions League, 2. Spieltag)



Welche Spieler fehlen dem BVB und dem Gegner?

BVB: Moukoko (nicht spielberechtigt), Schmelzer (Reha nach Knie-Operation), Zagadou (Knieverletzung), Can (Corona-Infektion)

Zenit: Azmoun (Corona-Infektion), Chistyakov (keine Spielberechtigung), Malcom (Knieverletzung)



Was sagen die Protagonisten vor dem Spiel?

Lucien Favre (BVB-Trainer): „Zenit hat aus meiner Sicht unnötig gegen Brügge verloren. Sie haben große Torchancen vergeben. Es zeigt, wie gefährlich sie sind.“

Umfrage

Wie endet der BVB-Auftritt gegen Zenit St. Petersburg?

515 abgegebene Stimmen

Thomas Delaney (BVB-Defensivspieler): „Am Anfang war es hart mit so vielen Spielen. Aber man gewöhnt sich daran, dafür trainiert man zwischendurch nicht so hart, weil man dementsprechend oft regeneriert. Für uns Spieler ist es schon nicht so schlecht, öfter zu spielen als zu trainieren.“



So könnten die beiden Mannschaften spielen:

BVB: Bürki - Meunier, Akanji, Hummels, Guerreiro - Bellingham, Witsel - Reyna, Reus, Hazard - Haaland

Zenit: Kerzhakov - Karavaev, Lovren, Rakytskyy, Douglas Santos - Barrios, Ozdoev - Kuzyaev, Mostovoy, Driussi - Dzyuba



Wie viele Fans sind live im Stadion dabei?

Durften beim Revierderby gegen den FC Schalke 04 noch 300 BVB-Fans in den Signal Iduna Park, wird die Champions-League-Partie gegen Zenit St. Petersburg aufgrund der weiter steigenden Corona-Zahlen höchstwahrscheinlich als Geisterspiel ausgetragen. Eine von der Stadt Dortmund bei der Bezirksregierung Arnsberg beantragte Sondergenehmigung für 300 Zuschauer wurde am Mittwochmorgen abgelehnt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Abschlusstraining des BVB vor dem Spiel gegen Zenit St. Petersburg

Die Bilder des BVB-Abschlusstrainings vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.
27.10.2020
/
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger
Das BVB-Abschlusstraining vor dem Champions-League-Spiel gegen Zenit St. Petersburg.© Groeger

Welcher TV-Sender überträgt das Spiel?

Der Pay-TV-Sender Sky überträgt das BVB-Spiel gegen Zenit St. Petersburg am Mittwochabend exklusiv. Nach Abpfiff zeigt der Streaminganbieter DAZN die Highlights. Hier geht‘s zum Gratismonat für Neukunden.



Unsere Berichterstattung:

Alle BVB-Infos zum zweiten Spieltag der Champions League erfahren Sie in unserem News-Ticker (ab 19 Uhr). Zudem liefern wir eine umfangreiche Berichterstattung unter www.RuhrNachrichten.de/bvb

Lesen Sie jetzt