BVB-Gegentorflut wie unter Doll - Youngster Reyna setzt Dortmunder Serie fort

mlz09 Fakten

Die Gegentorflut des BVB geht in Augsburg weiter - das gab es zuletzt unter Thomas Doll. Youngster Reyna reiht sich in einen elitären Kreis ein. Die 09 Fakten.

Augsburg/Dortmund

, 19.01.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

01.) Mit einem guten Vorsatz ins neue Jahr: Borussia Dortmund hat seit 2004 nicht mehr das erste Bundesliga-Spiel eines neuen Jahres verloren - seit dem damaligen 0:1 gegen Schalke gab es elf Siege und fünf Unentschieden.


02.) Favre beendet Negativserie: Lucien Favre hat erstmals auswärts beim FC Augsburg gewonnen (zuvor zwei Remis und drei Niederlagen).


03.) Zehn BVB-Tore gegen Augsburg: Dortmund gelangen in den beiden Saisonspielen gegen Augsburg zehn Tore (5:1 und 5:3) - beide Siege gelangen nach Rückstand. Der FCA verlor am Samstag erstmals ein Bundesliga-Spiel nach einer Zwei-Tore-Führung.


04.) Ein neuer Bestwert: Acht Tore in einem Bundesliga-Spiel gab es in der Saison 19/20 zuvor nur bei Leipzig gegen Mainz (8:0) - es war also das erste 5:3 in dieser Spielzeit. Sieben der acht Treffer fielen nach der Pause - es waren die bislang torreichsten 45 Minuten dieser Spielzeit.

BVB-Gegentorflut wie unter Doll - Youngster Reyna setzt Dortmunder Serie fort

© Deltatre

05.) Haaland, Heiland, Halleluja: Erling Haaland ist der siebte Bundesliga-Spieler, der bei seinem Debüt drei Tore erzielte - zuletzt gelang dieses Kunststück Pierre-Emerick Aubameyang im August 2013. Ebenfalls in Augsburg, ebenfalls mit der Rückennummer 17. In der Bundesliga-Geschichte gab es nur einen jüngeren Dreierpacker als den 19-jährigen BVB-Neuzugang: Walter Bechtold traf 1965 für Eintracht Frankfurt sogar mit 18 Jahren. Aber: Haaland wurde in der 56. Minute eingewechselt, hatte 23 Minuten später dreimal getroffen. So schnell gelangen beim Debüt nie zuvor einem Spieler drei Treffer - dabei war er nur 13 mal am Ball.


06.) Brandtheiß: Julian Brandt erzielte sein siebtes Pflichtspieltor für den BVB, erstmals traf er auswärts. Zwei seiner drei Bundesliga-Tore für Dortmund erzielte er gegen den FCA (in der Hinrunde traf er zum 5:1-Endstand).


07.) Die Defensive wackelt bedenklich: In den vergangenen drei Bundesliga-Spielen kassierte der BVB acht Gegentore. Insgesamt sind es bereits 27 - so viele Gegentore nach 18 Spieltagen gab es zuletzt 07/08 (damals 33 unter Trainer Thomas Doll).

BVB-Gegentorflut wie unter Doll - Youngster Reyna setzt Dortmunder Serie fort

© Deltatre

08.) Bitter für Roman Bürki: Drei der fünf Bälle, die auf das BVB-Tor kamen, schlugen am Samstag ein - Roman Bürki parierte diese Saison nur 50 Prozent der Bälle (26 von 52).


09.) Reyna setzt BVB-Serie fort: Giovanni Reyna, geboren am 13. November 2002, ordnet sich im historischen Ranking der jüngsten Bundesliga-Spieler auf Platz fünf ein (hinter Nuri Sahin, Yann Bisseck, Jürgen Friedl und Ibrahim Tanko).

Lesen Sie jetzt