BVB II bleibt weiterhin im Tabellenkeller

1:2 beim MSV Duisburg

Fußball-Drittligist Borussia Dortmund II steckt weiterhin in der Krise. Trotz der besten Leistung seit Wochen musste sich das Team von Trainer David Wagner am Mittwoch beim MSV Duisburg mit 1:2 (0:0) geschlagen geben und rangiert weiterhin auf einem Abstiegsplatz. Hier gibt es unseren Live-Ticker zum Nachlesen.

DUISBURG

, 24.09.2014, 17:45 Uhr / Lesedauer: 3 min
BVB II-Innenverteidiger Jon Stankovic (r.) im  Kopfballduell.

BVB II-Innenverteidiger Jon Stankovic (r.) im Kopfballduell.

Gleich geht's los! #BVBII#MSVBVB#BVBpic.twitter.com/A3zp0vjblu

"Fußball kann manchmal brutal sein. Wir haben heute unser bestes Auswärtsspiel gemacht, stehen am Ende trotzdem mit leeren Händen da. Wir sind heute an der Effektivität des Duisburger gescheitert."

"Wir haben selbst nicht die Tore gemacht. Das erste Gegentor war mein Ding. Wir investieren so viel, werden aber nicht belohnt. Es muss einfach wieder besser werden."

"Die letzten Wochen waren schwierig, defensiv haben wir uns heute deutlich gesteigert. Vor dem 0:1 habe ich ein Foul gesehen. Aber wir haben auch nach dem 0:2 gefightet."   

Der BVB II verliert mit 1:2.

Die Nachspielzeit läuft!

Erst Solga, dann Jordanov - wieder nicht drin.

Der BVB wirft jetzt alles nach vorne!!!!!!!!!!

Die Chance zum 2:2! Flanke Kefkir, Kopfball Harder, Glanzparade Ratajczak.

Jetzt spielt nur noch der BVB. Zehn Minuten bleiben.

Der BVB will den Ausgleich. Ecke Kefkir, Kopfball Zimmermann - Ratajczak begräbt den Ball unter sich.

11.080 Zuschauer sind heute ins Duisburger Stadion gekommen. Davon (leider) nur ca. 50 aus Dortmund.

Von wegen!!! Freistoß Kefkir, Kopfball Derstroff - Pfosten. Den Nachschuss haut Mustafa Amini aus 16 Metern ins Netz. 

Recht unwahrscheinlich, dass sich Dortmund von diesem Doppelschlag noch einmal erholen wird. Noch bleiben gut 20 Minuten.

Jetzt kommt es knüppeldick für den BVB II. Steilpass auf Scheidhauer, der geht allein auf Alomerovic zu und versenkt zum 2:0.

Ballverlust im Dortmunder Aufbauspiel, Janjic erobert den Ball und zirkelt in passgenau ins lange Eck. Bitter für den BVB II. Es gibt lautstarke Proteste der Borussen, soll angeblich ein Foulspiel gewesen sein. 

Erster Wechsel beim MSV: Onuegbu ersetzt Albutat.

Nur Jajnic sorgt beim MSV für Gefahr. Lupfer aus 20 Metern, Alomerovic klärt zur Ecke.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs startet Dortmund etwas offensiver. Der Schuss von Nyarko ist aber ungefährlich.

In der vergangenen Saison gewann der BVB in Duisburg nach einer Negativserie mit 2:1. Könnte sich heute wiederholen.

Der MSV könnte hier heute Abend einen Preis für die meisten Fehlpässe des Spieltags einstreichen.

Die Einwechselung zieht Positionswechsel nach sich. Harder spielt jetzt im Sturm, Solga im offensiven Mittelfeld.

Und direkt die große Chance für den Ex-Kapitän. Harder legt auf, Solga verzögert, verzögert nochmal - und dann ist die Möglichkeit dahin.

Der Ball rollt wieder.

Wechsel beim BVB II. Nach 45 Minuten ist für Ji Schluss, David Solga ist jetzt mit dabei.

Halbzeit in Duisburg. Der BVB II hält verdient ein 0:0. In 15 Minuten melden wir uns zurück.

Ein Schlenzer von Ji geht rund fünf Meter am Duisburger Tor vorbei.

Das 0:0 geht bislang in Ordnung. Duisburg spielt kompliziert und beißt sich an der BVB-Abwehr immer wieder die Zähen aus.

Erste dicke Chance für die Zebras. Sarr rutscht weg und kann die Flanke nicht verhindern, Jajnjic ist am zweiten Pfosten völlig frei - bekommt aber keinen Druck hinter Ball.

Viele Ungenauigkeiten beim MSV. Wenn der BVB jetzt noch einen Konter sauber abschließen würde....

Erste Gelbe Karte der Partie für Evans Nyarko nach einem taktischen Foul im Mittelfeld.

Dong-Won Ji spult im Angriff ordentlich Meter ab, bekommt aber kaum Bälle.

Abschluss von Kefkir, eher eine Rückgabe.

Das haben sich die Duisburger Anhänger heute wohl anders vorgestellt. Ihre Mannschaft tut sich gegen sehr defensive Borussen schwer. Es gibt die ersten Pfiffe.

Stankovic rutscht weg und verliert den Ball, doch Marian Sarr kann zur Ecke klären.

 Die Hälfte des ersten Durchgangs ist rum. Guter Auftritt des BVB II bisher. Die Defensive steht. 

Wieder Jordanov über rechts, flache Hereingabe, doch wieder zu ungenau.

Jordanov erobert den Ball gegen Grote, Flanke auf Ji - die Duisburger Abwehr kann klären.

Die Anfangsphase haben die Dortmunder überstanden. Die Taktik passt bisher, Duisburg konnte sich noch keine Chance herausspielen. Das Publikum wird ein bisschen unruhig.

Gegen den Ball spielt der BVB II mit einer Fünferkette. Dann lässt sich Oguzhan Kefkir auf der linken Seite ganz tief fallen. 

Nach der Sperre gegen Marc Hornschuh ist Christoph Zimmermann in die Dortmunder Viererkette gerückt. Marian Sarr, sonst eigentlich auch Innenverteidiger, spielt auf der linken Abwehrseite.

Es schüttet jetzt in Strömen. Der MSV diktiert jetzt das Geschehen.

Jetzt die erste Druckphase der Gastgeber mit zwei Ecken in Serie. BVB-Torhüter Zlatan Alomerovic ist aber auf dem Posten.

Beim BVB steht Profi Dong-Won Ji in der Startelf. Der Neuzugang absolviert sein Debüt für Borussia Dortmund, er musste nach einem Muskelfaserriss mehrere Wochen pausieren.

Gleich geht's los! #BVBII#MSVBVB#BVBpic.twitter.com/A3zp0vjblu

— Florian Groeger (@RN_Florian)

Erster Abschluss für den BVB! Kefkir versucht es aus rund 25 Metern, rund zwei Meter drüber.

Das Spiel in Duisburg läuft.

Herzlich Willkommen in unserem Live-Ticker aus Duisburg.

Lesen Sie jetzt