BVB II muss nach 1:4 gegen Wehen wieder bangen

Matchball verschenkt

Es war alles angerichtet für die große Nicht-Abstiegsparty des BVB II. Doch der SV Wehen Wiesbaden machte den Schwarzgelben einen dicken Strich durch die Rechnung. Trotz ordentlicher erster 45 Minuten unterlagen die Borussen den Hessen am Freitagabend verdient mit 1:4 (1:0).

DORTMUND

, 25.04.2014, 22:22 Uhr / Lesedauer: 2 min

„Das war ein ganz schlechter Auftritt von uns. Mit Last, ohne Mut, ohne Vertrauen, mit ganz vielen Fehlern. Dann ist es schwierig, erfolgreich Fußball zu spielen“, sagte BVB II-Trainer David Wagner. Das als „Showdown unter Flutlicht“ angekündigte Spiel ging ohne Marvin Ducksch über die Bühne. Dortmunds bester Torschütze (zwölf Treffer) steht am Samstag im Profi-Kader – für ihn rückte Timmy Thiele in die Startelf.

Obwohl in dieser Drittliga-Saison im Abstiegskampf immer viel gerechnet werden muss, so eindeutig präsentierte sich die Ausgangslage vor dem Anpfiff in der Roten Erde: Ein BVB II-Sieg in Verbindung mit einem Unterhachinger Unentschieden bzw. einer Niederlage gegen Osnabrück – und schon wären die Rechenspiele beendet. Die 3209 Zuschauer blickten entsprechend häufig auf ihr Smartphone – wie auch die kleine Fangruppe aus Wiesbaden inklusive Kidsclub, denn für den SV geht es noch um Platz vier, der zum Start in der Hauptrunde des DFB-Pokals 14/15 berechtigt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball: 3. Liga: BVB II - SV Wehen Wiesbaden 1:4 (1:0)

Bilder der Drittliga-Partie zwischen Borussia Dortmund II und dem SV Wehen Wiesbaden.
25.04.2014
/
Fußball: 3. Liga: BVB II - SV Wehen Wiesbaden 1:4 (1:0)© Foto: Bielefeld
Fußball: 3. Liga: BVB II - SV Wehen Wiesbaden 1:4 (1:0)© Foto: Bielefeld
Fußball: 3. Liga: BVB II - SV Wehen Wiesbaden 1:4 (1:0)© Foto: Bielefeld
Fußball: 3. Liga: BVB II - SV Wehen Wiesbaden 1:4 (1:0)© Foto: Bielefeld
Fußball: 3. Liga: BVB II - SV Wehen Wiesbaden 1:4 (1:0)© Foto: Bielefeld
Fußball: 3. Liga: BVB II - SV Wehen Wiesbaden 1:4 (1:0)© Foto: Bielefeld
Fußball: 3. Liga: BVB II - SV Wehen Wiesbaden 1:4 (1:0)© Foto: Bielefeld
Fußball: 3. Liga: BVB II - SV Wehen Wiesbaden 1:4 (1:0)© Foto: Bielefeld
Fußball: 3. Liga: BVB II - SV Wehen Wiesbaden 1:4 (1:0)© Foto: Bielefeld
Fußball: 3. Liga: BVB II - SV Wehen Wiesbaden 1:4 (1:0)© Foto: Bielefeld
Fußball: 3. Liga: BVB II - SV Wehen Wiesbaden 1:4 (1:0)© Foto: Bielefeld
Fußball: 3. Liga: BVB II - SV Wehen Wiesbaden 1:4 (1:0)© Foto: Bielefeld
Fußball: 3. Liga: BVB II - SV Wehen Wiesbaden 1:4 (1:0)© Foto: Bielefeld
Fußball: 3. Liga: BVB II - SV Wehen Wiesbaden 1:4 (1:0)© Foto: Bielefeld
Fußball: 3. Liga: BVB II - SV Wehen Wiesbaden 1:4 (1:0)© Foto: Bielefeld
Fußball: 3. Liga: BVB II - SV Wehen Wiesbaden 1:4 (1:0)© Foto: Bielefeld
Fußball: 3. Liga: BVB II - SV Wehen Wiesbaden 1:4 (1:0)© Foto: Bielefeld
Fußball: 3. Liga: BVB II - SV Wehen Wiesbaden 1:4 (1:0)© Foto: Bielefeld
Fußball: 3. Liga: BVB II - SV Wehen Wiesbaden 1:4 (1:0)© Foto: Bielefeld
Fußball: 3. Liga: BVB II - SV Wehen Wiesbaden 1:4 (1:0)© Foto: Bielefeld

Beinahe wäre die Pokal-Wahrscheinlichkeit bereits nach 180 Sekunden angestiegen. Wehens Luca Schnellbacher flankte von der linken Seite vor das Dortmunder Tor, José Pierre Vunguidica lauerte – doch Marian Sarr spitzelte den Ball noch zur Ecke. Es folgte Leerlauf. Die Gäste zogen sich zurück, dem BVB fehlte die zündende Idee. Erst in der 26. Minute gelang Tammo Harder aus der Distanz der erste vorzeigbare Abschluss. Dann rutschte Nico Herzig aus, eine Kombination über Harder und Solga landete bei Edisson Jordanov – aber es gab wieder nur Eckball (31.) .

Es folgte die beste Chance der ersten 45 Minuten: Jordanov versetzte die komplette SV-Abwehr, stand plötzlich frei vor dem Tor und scheiterte doch am stark reagierenden Keeper Markus Kolke. Trotzdem gingen die Borussen mit einer Führung in die Halbzeit: Ecke Jordanov, Kopfball Sarr – 1:0 (39.). Es war das erste Profi-Tor des 19-Jährigen. Der Blick nach Unterhaching – dort stand es 0:0 – zeigte: Um 19.47 Uhr hatte der BVB II den Klassenerhalt sicher. Um 20.06 Uhr war das aber wieder Makulatur: Erst zielte Vunguidica an den Pfosten, im Nachschuss erzielte Tobias Jänicke das 1:1 (49.). Wenig später kratzte Thomas Meißner nach einem verunglückten Alomerovic-Ausflug den Ball von der eigenen Torlinie (51.). Schwarzgelb hatte jetzte große Probleme in der Defensive und kassierte zudem das 1:2. Nach einer Ecke köpfte der ungedeckte Herzig problemlos ein (62.).

Und als Schnellbacher dem nach der Pause unsicheren Sarr entwischte und den dritten Treffer erzielte, war die Partie entschieden (72.). „Mir fehlen die Worte“, sagte Alomerovic. „Es war gar keine Gegenwehr in der zweiten Halbzeit mehr da. Jetzt stehen wir wieder unter Druck, genau das wollten wir verhindern.“ Mit seinem zweiten Treffer beendete Schnellbacher diesen für den BVB II bescheidenen Abend (80.). Denn Unterhaching siegte noch mit 3:0 – jetzt wird es wieder richtig eng. 

TEAMS UND TORE
BVB II: Alomerovic - Hornschuh, Meißner, Sarr, Dudziak - Solga, Treude (57. Nyarko) - Jordanov, Harder, Kefkir (83. Väyrynen) - Thiele (46. Derstroff)
SVW: Kolke - Ahlschwede, Wiemann, Herzig, Mintzel - Jänicke, Haas (85. Zieba), Müller (88. Vidovic), Book - Schnellbacher, Vunguidica
Tore: 1:0 Sarr (39.), 1:1 Jänicke (49.), 1:2 Herzig (62.), 1:3 Schnellbacher (72.), 1:4 Schnellbacher (80.)

Lesen Sie jetzt