BVB II-Trainer David Wagner über Angebote, Talente und Perspektiven

Das Interview

Den gemeinsamen Weg wollen der BVB und David Wagner, Trainer der Drittliga-Mannschaft, auch in Zukunft beschreiten. Am Mittwoch hat Wagner seinen Vertrag bis 2017 verlängert. Im Interview spricht der 42-Jährige über die Tagesarbeit, Planungen und Perspektiven.

DORTMUND

von Von Harald Gehring und Matthias Dersch

, 16.11.2013, 15:33 Uhr / Lesedauer: 2 min
U 23-Trainer David Wagner brennt für seine Arbeit beim BVB - und schlug deshalb Angebote höherklassiger Klubs aus.

U 23-Trainer David Wagner brennt für seine Arbeit beim BVB - und schlug deshalb Angebote höherklassiger Klubs aus.

TESTSPIEL GEGEN FRANKFURT II
Borussia Dortmund II hat am Freitagabend in einem Testkick gegen den Südwest-Regionalligisten Eintracht Frankfurt II 2:2 (0:1) gespielt. Beide Dortmunder Tore erzielte Tammo Harder.

 Wir haben hier gemeinsam mit unserem Trainer- und Betreuerteam etwas angefangen, was sich auf einem Weg befindet. Es gibt hier viel Vertrauen in der Zusammenarbeit. Die Wertigkeit der zweiten Mannschaft hat doch stark zugenommen.

 Ja, es gab Möglichkeiten. Aber so bin ich nicht gestrickt. Ich fühle mich beim BVB wohl, bin am richtigen Platz. Die Arbeit füllt mich aus.

 Koray Günter und Jannik Bandowski zählen bereits zum erweiterten Kader. Wie Marian Sarr nehmen sie regelmäßig am Profi-Training teil. Ohne jetzt Namen zu nennen: Es gibt weitere Talente in der Pipeline, die den Sprung schaffen können.

  Die Grundlagen-Ausdauer, eine ordentliche Technik für die jeweilige Position, Schnelligkeit – also alle physischen Voraussetzungen müssen stimmen. Aber auch der nötige Teamgeist und die Lust auf Borussia Dortmund müssen unbedingt vorhanden sein.

  Nein, keine entscheidende. Wer zum BVB II wechselt, will hier nicht reich werden. Wer zu uns kommt, will unseren Weg gehen. Wer da erfolgreich mitzieht, kann in aller Regel seine Laufbahn in der 1. oder 2. Bundesliga fortsetzen. Im optimalen Fall erhält er einen Profi-Vertrag beim BVB.

 Unser Manager Ingo Preuß und ich haben seit längerer Zeit eine Wunschliste. Die Anzahl der neuen Spieler und welche Positionen sie übernehmen sollen, ist schon klar. Aber zunächst ist alles nur eine Planung. Was konkret umgesetzt werden kann, muss sich später zeigen. Das wird eine schwierige Aufgabe sein, die mir aber großen Spaß macht.  

TESTSPIEL GEGEN FRANKFURT II
Borussia Dortmund II hat am Freitagabend in einem Testkick gegen den Südwest-Regionalligisten Eintracht Frankfurt II 2:2 (0:1) gespielt. Beide Dortmunder Tore erzielte Tammo Harder.

Lesen Sie jetzt