BVB ist gegen Nürnberg motiviert bis in die Haarspitzen

Borussia Dortmund

Montagsspiel unter besonderen Vorzeichen: Nach vier sieglosen Pflichtspielen sucht der BVB in Nürnberg (20.30 Uhr) den Weg zurück in die Erfolgsspur - und muss dazu viele Fehler abstellen.

Dortmund

, 18.02.2019, 07:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Zum Haare raufen: Mario Götze und der BVB wurden in London am Ende vorgeführt und ergaben sich weitgehend wehrlos.

Zum Haare raufen: Mario Götze und der BVB wurden in London am Ende vorgeführt und ergaben sich weitgehend wehrlos. © dpa

Eine turbulente Woche liegt hinter Borussia Dortmund, untypisch eigentlich für diesen Verein in den vergangenen Jahren, denn sie wurde von Themen beherrscht, die manchmal sehr wenig mit Fußball zu tun hatten.

Der BVB hat sich quasi aus zwei Wettbewerben verabschiedet

Da war zunächst das 3:3 gegen Hoffenheim und das große Rätsel, wie diese Mannschaft nach einer dominanten ersten Hälfte so in sich zusammenfallen konnte. Dann die Reise nach London und wieder ein Einbruch nach der Pause, der dafür sorgte, dass sich der BVB innerhalb nur einer Woche quasi aus zwei von drei Wettbewerben verabschiedet hat. Und dann natürlich diese Friseur-Affäre.

Video
Die RN-Vorschau auf das BVB-Spiel gegen Nürnberg

Der Zusammenhang zwischen schlechten Leistungen nach der Pause in London und dem Besuch eines Star-Coiffeurs im Teamhotel am Abend vor dem Spiel war zwar an den Haaren herbeigezogen, passte aber irgendwie dennoch ins Bild dieser Reise, die mit vergessenen Pässen und einem verlorenen Ticket am Gate nur mit einiger Verzögerung beginnen konnte. Untypisch für Borussia Dortmund, wo sich der Boulevard seine Themen mühsam suchen musste, seit die Herren Dembélé und Aubameyang nicht mehr das schwarzgelbe Trikot tragen.

Die sportlichen Fakten sind alarmierend genug

Auch wenn es nach der Rückkehr eindringliche Ermahnungen seitens der sportlichen Leitung an die Einhaltung des Verhaltens-Kodex gegeben hat, beschränkte sich die Analyse des 0:3 als erstem Teil der Vorbereitung auf die heutige Bundesliga-Partie in Nürnberg doch ausschließlich auf die sportlichen Fakten. Die waren alarmierend genug: Borussia Dortmund, das ist eine Mannschaft, die aktuell viele leichte Fehler macht, die bei Flanken und Standards zu schlecht verteidigt und offensiv im Verlauf der 90 Minuten zu oft die Klarheit und Zielstrebigkeit verliert.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der BVB auf dem Weg zum Spiel beim 1. FC Nürnberg

Die BVB-Profis auf dem Weg nach Nürnberg - die Bilder vom Dortmund Airport.
17.02.2019
/
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Der BVB auf dem Weg nach Nürnberg.© Groeger
Schlagworte Fußball, Bundesliga

In der Summe führte das zu vier sieglosen Pflichtspielen in Serie, das ist eine neue Situation für viele im Team. Und sie wird noch verschärft durch den geschmolzenen Vorsprung an der Tabellenspitze. Dass die Bayern bis auf zwei Zähler herangekommen sind, konnte sich seit Freitagabend 22:25 Uhr in den frisch frisierten Köpfen der BVB-Spieler festsetzen.

Nürnberg soll zum Wendepunkt werden

Nürnberg als Wendepunkt: Der „Club“ hat nach Trainerwechsel und Entlassung des Sportvorstandes eine nicht minder turbulente Woche hinter sich hat und dürfte daher ebenso wie der BVB über die zwei zusätzlichen Tage Vorbereitung nicht böse gewesen sein. Dortmund will im Max-Morlock-Stadion nicht nur zurück in die Spur. Ein Sieg ist auch Pflicht, damit die Durststrecke sich nicht zu einer echten Krise auswächst.

Umfrage

Wie endet der BVB-Auftritt beim 1. FC Nürnberg?

85%
85%
Sieg BVB
8%
8%
Unentschieden
7%
7%
Sieg Nürnberg
2482 abgegebene Stimmen

Zum ersten Mal in der Bundesliga-Historie ist das Duell Dortmund gegen Nürnberg ein Duell des Ersten gegen den Letzten. Der BVB muss die schwierige, gleichwohl aber immer noch lösbare Aufgabe erneut ohne zwei Eckpfeiler bewältigen. Marco Reus ist nach seinem Muskelfaserriss noch nicht wieder im Training, Lukasz Piszczek fehlte auch in den Einheiten nach der Rückkehr aus London. In der englischen Hauptstadt verletzte sich auch noch Christian Pulisic (Muskelfaserriss), wie erst am Sonntag bekannt wurde. Besser hingegen sieht es bei Julian Weigl und Paco Alcacer aus, die beide in den Kader zurückkehren.

Favre in seinem 250. Bundesliga-Spiel unter Druck

In seinem 250. Bundesliga-Spiel als Cheftrainer steht auch Lucien Favre unter Druck. In London wich er vom vertrauten 4-2-3-1 ab und stellte auf 4-3-3 um – das ging nach der Pause voll in die Hose. „Wir müssen uns sehr gut vorbereiten“, sagt Favre. Vor allem die Spieler stehen in der Wiedergutmachungs-Pflicht. Sie müssten eigentlich bis in die Haarspitzen motiviert sein.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt