BVB kündigt Grundsatzentscheidung für Sonntag an

Streitfall Dembele

Im Streitfall Ousmane Dembele deutet sich eine Grundsatz-Entscheidung an. Borussia Dortmunds Trainer Peter Bosz kündigte vor der Pokal-Partie des BVB beim 1. FC Rielasingen-Arlen (4:0) eine offizielle Erklärung des Vereins für Sonntagvormittag an.

DORTMUND/FREIBURG

, 12.08.2017, 16:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Streitfall Ousmane Dembele will der BVB am Sonntag eine Grundsatzentscheidung bekannt geben.

Im Streitfall Ousmane Dembele will der BVB am Sonntag eine Grundsatzentscheidung bekannt geben.

"Wir werden uns nach der Rückkehr vom Spiel zusammensetzen und am Sonntagmorgen eine Entscheidung verkünden", sagte Bosz beim Bezahlsender "Sky". Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Sportdirektor Michael Zorc äußerten sich vor der Partie nicht.

Erstes Angebot abgelehnt

Dembele war nach seinem unentschuldigten Fehlen beim Training am Donnerstag bis einschließlich Sonntag suspendiert worden und muss zudem eine saftige Geldstrafe (circa 120.000 Euro) zahlen. Im Poker um einen von ihm favorisierten Wechsel zum FC Barcelona sollte sein Trainingsstreik wohl den Druck auf die BVB-Bosse erhöhen.

Der BVB hatte ein erstes Angebot der Katalanen abgelehnt, weil es dem Wert des Spielers und der derzeitigen Marktsituation nicht entspreche. Ein zweites war bis zum Samstag noch nicht in Dortmund eingegangen.

Lesen Sie jetzt