BVB-Manager Preuß: „Mit dieser Geilheit müssen wir in alle Spiele gehen“

mlzBorussia Dortmund II

Die U23 von Borussia Dortmund zeigt sich im bisherigen Saisonverlauf von ihrer besten Seite. Teammanager Ingo Preuß stellt vor dem Revierderby am Samstag dennoch hohe Ansprüche.

Lippstadt / Dortmund

, 18.11.2020, 21:30 Uhr / Lesedauer: 3 min

Es gibt Momente, da wirken selbst Dortmunds U23-Verantwortliche noch überrascht. Als Richmond Tachie am Dienstagabend beim Auslaufen den Ball am Fuß führte und sich leicht tänzelnd über den Platz bewegte, musste Trainer Enrico Maaßen grinsen, der „Richie“, der könne wohl nicht ohne, meinte Maaßen. Und als Lennard Maloney beim Stand von 4:0 - das finale Ergebnis - gewohnt lautstark zur nächsten Offensivattacke in Richtung SV Lippstadt blies, platzte es aus Manager Ingo Preuß heraus: Er lachte und staunte. „Wahnsinn, der Lenni“, sagte Preuß.

Marco Hober zieht die Fäden im Mittelfeld des BVB II

Freude und Verblüffen - zwei Emotionen, die der BVB II aktuell zuhauf provoziert. Vor allem extern, ab und an auch intern. Im elften Liga-Spiel gewann die Borussia zum neunten Mal, hat damit in Windeseile so viele Siege eingefahren wie in der Saison 2019/20 ingesamt. Da brauchte es 25 Versuche, jetzt donnert der Dortmund über seine Gegner hinweg, Woche für Woche. Bestes Beispiel: die Lippstadt-Partie. Der im Tabellenkeller positionierte Kontrahent wollte vor allem sein Tor verteidigen - und scheiterte dramatisch.

Jetzt lesen

„Die Gegner haben wir teilweise überrannt“, lobte Maaßen, dessen Matchplan vollends aufging. Immer wieder starteten seine Angreifer in die Tiefe, erhielten den Ball oder schufen Räume vor der Lippstädter Abwehrkette. „Das sind sehr wichtige Sprints“, meinte Dominik Wanner, der mit Richmond Tachie, Steffen Tigges und Alaa Bakir zu den Hochgeschwindigkeitsfußballern gehört. „Lippstadt haben wir so auseinandergezogen. Und ich muss klar sagen: Die Bälle von Marco waren richtig gut.“

BVB II weist die beste Tordifferenz der Regionalliga West auf

„Marco“ heißt mit Nachnamen Hober - und war mindestens mitverantwortlich für den Dortmunder Sturmlauf. Seine Übersicht und sein technisch feiner linker Fuß qualifizieren ihn für punktgenaue Diagonal- oder Chipbälle, die von den flinken Dortmunder Angreifern erlaufen werden können. „Das haben wir so einstudiert“, sagte Wanner, „und es hat super geklappt“. Maaßen mochte nicht widersprechen, sah eine „richtig gute Leistung“. Er resümierte: „Da kann man nicht viel meckern.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Regionalliga West, Nachholspiel: SV Lippstadt - BVB II 0:4 (0:2)

Die Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.
17.11.2020
/
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld
Bilder des Regionalliga-Nachholspiels zwischen dem SV Lippstadt und Borussia Dortmund II.© Bielefeld

Seine Mannschaft weist die beste Tordifferenz der Regionalliga West (+21) auf, blieb bereits zum fünften Mal ohne Gegentor und schaffte es ebenfalls zum fünften Mal, in den ersten zehn Minuten zur Führung zu treffen. Tigges sorgte für den Frühstart (4.), danach trafen Taylan Duman (33.), Tachie (49.) und Philipp Harlaß (74.). Der BVB war dominant, der Gegner überfordert und zunehmend ruppig. Lucas Arenz sah in der 74. Minute die Gelb-Rote Karte, nachdem er Bakir böse auf den Fuß gestiegen war. Der Angreifer musste ausgewechselt werden.

Philipp Harlaß sammelt beim 4:0 in Lippstadt Selbstvertrauen

Als „einzigen Wermutstropfen an diesem Abend“ stufte Maaßen diesen Vorfall ein, „ich wollte ihn gerade auswechseln, da wird er umgetreten“. Bakir, in den vergangenen Wochen in Topform, war schwer gezeichnet, sein Fuß schwoll an. Ob er länger ausfällt oder nur kurz pausieren muss, wird sich am Donnerstag klären. Sicher scheint, dass Offensivmann Harlaß am Samstag (13 Uhr) im kleinen Revierderby beim FC Schalke 04 II für Bakir einspringen darf, wenn dessen Gesundheit nicht schnellstmöglich wiederherzustellen ist.

Jetzt lesen

Zwei Joker-Einsätze hat er jüngst hinter sich gebracht, erst gegen Münster, dann in Lippstadt. Zuvor war er wegen einer Fußprellung ausgefallen. „Er ist ein feiner Fußballer“, sagte Maaßen, „das hat man jetzt wieder gesehen.“ Zum Beispiel beim Treffer zum 4:0, als der 1,69 Meter große Harlaß Lippstadts Torwart umkurvte und ins leere Tor einschob. „Er macht schlaue Laufwege, kann mit seinen Aktionen ein Spiel verändern“, so Dortmunds Trainer, der sich über das Debüttor seines Zugangs freute: „Das ist gut für sein Selbstvertrauen.“

BVB II mit unschönen Erinnerungen ans Revierderby

In diesem Bereich wies Harlaß nach seiner Zwangspause sicherlich Nachholbedarf auf, während beim Stammpersonal eher darauf geachtet werden muss, dass sich kein überbordender Optimismus entwickelt. Also stellte Manager Ingo Preuß noch einmal klar: „Mit dieser Geilheit, die wir bislang zeigen, müssen wir in alle Spiele gehen. Die Jungs müssen brennen, dürfen nicht daran denken, dass sie die letzten Spiele alle gewonnen haben. Dann ist es ganz schwer, uns zu schlagen.“ Dies gelte natürlich auch für Spiel gegen Schalke.

BVB-II-Spieler Dominik Wanner (r.) sagt: „Das Revierderby gehört zu den wichtigsten Duellen überhaupt.“

BVB-II-Spieler Dominik Wanner (r.) sagt: „Das Revierderby gehört zu den wichtigsten Duellen überhaupt.“ © imago / Thomas Bielefeld

Im vergangenen Jahr kassierte der BVB II eine 1:5-Klatsche gegen die S04-Zweitvertretung, eine Blamage, an die sich Außenstürmer Wanner, noch sehr gut erinnern kann: „Wir sind völlig auseinandergefallen, haben nach der Pause fast alles falsch gemacht.“ Jeder wisse, um was es am Samstag gehe. „Das Revierderby - auch wenn es nur das kleine ist - gehört zu den wichtigsten Duellen überhaupt. Das wollen wir gewinnen“, so Wanner, der überzeugt ist, „dass wir es diesmal besser machen werden“. Samt Sieg.

Gewiss: Das wird beileibe kein Selbstläufer. Überraschend aber käme es nicht. Die Borussia, Tabellenzweiter mit einem absolvierten Spiel weniger als RWE, ist derzeit in herausragender Form.

Lesen Sie jetzt