BVB-Neuzugang Nummer vier: Noch ein weiterer Youngster für Favre

mlzBorussia Dortmund

Thomas Meunier, Jude Bellingham, Youssoufa Moukoko – diese drei Neuzugänge waren bislang bekannt beim BVB. Lucien Favre bekommt nun einen weiteren Youngster.

Dortmund

, 28.07.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Donnerstag nehmen die Profis von Borussia Dortmund nach knapp vierwöchiger Sommerpause wieder ihre Arbeit auf. Nach diversen Abgängen (Achraf Hakimi, Mario Götze) und externen Neuzugängen (Jude Bellingham, Thomas Meunier) darf auch Toptalent Youssoufa Moukoko erstmals über einen längeren Zeitraum mit der Bundesliga-Mannschaft trainieren. Doch er ist nicht der einzige Junior, der vorübergehend aufrückt.

U19-Rechtsaußen Ansgar Knauff steigt bei den BVB-Profis ein

Wie die Ruhr Nachrichten erfahren haben, soll auch U19-Rechtsaußen Ansgar Knauff bei den Übungseinheiten der Profis einsteigen. Der 18-Jährige gehört zu den herausragenden Offensivspielern in der Nachwuchsabteilung und soll ebenfalls die Chance erhalten, sich gegen Senioren zu präsentieren. Knauff, Jahrgang 2002, besticht bei den Junioren durch Schnelligkeit, Dribbelstärke und Spielverständnis. In der abgebrochenen Bundesliga-Saison erzielte er in 20 Spielen fünf Tore und legte sieben Treffer auf.

Ansgar Knauff darf bei den BVB-Profis mittrainieren.

Ansgar Knauff darf bei den BVB-Profis mittrainieren. © Peter Ludewig

Nach Supertalent Moukoko gehört Knauff zu den vielversprechendsten Kräften in der U19. Die Belohnung in Form von Schnupperstunden bei der Mannschaft von Trainer Lucien Favre folgt ab sofort. Beim Test der U19 gegen die U19 des Hombrucher SV am Mittwoch gehören die beiden Youngster bereits nicht mehr zum Kader von Mike Tullberg. Von Donnerstag an streben beide erst einmal nach Höherem.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt