Borussia Dortmund

BVB-News und Gerüchte: Schäfer wird Nachfolger von Schmadtke

BVB-News und Gerüchte: Terzic übernimmt Tierpatenschaft im Dortmunder Zoo, Vorverkauf für DFB-Pokalspiel in Hannover startet am Dienstag.
Marcel Schäfer am Mikro
Sportdirektor Marcel Schäfer übernimmt ab 2023 das Amt vom Wolfsburger Geschäftsführers Jörg Schmadtke. © IMAGO/Matthias Koch

Alle Neuigkeiten und Gerüchte rund um Borussia Dortmund gibt es in unserem BVB-Telegramm:



<<< Das BVB-Telegramm aktualisieren >>>

26. September, 18 Uhr: Karten für DFB-Pokalspiel in Hannover

Für das Auswärtsspiel im DFB-Pokal bei Hannover 96 erhält der BVB das gesamte Gästekontingent. Der Vorverkauf für Vereinsmitglieder startet am Dienstag um 10 Uhr. Vereinsmitglieder können vier Tickets pro Person über den BVB-Ticketshop erwerben. Alle Käufer erhalten mit der Buchung Print@home-Tickets.


26. September, 17.30 Uhr: Terzic übernimmt Tierpatenschaft im Dortmunder Zoo

Edin Terzic ist offiziell Tierpate im Dortmunder Zoo. Das verkündete der Dortmunder Chefcoach am Montag auf seinem Instagram-Profil. Demnach ist Terzic nun Pate der drei Angola-Giraffen Zikomo, Penda und Maoli.



26. September, 16.40 Uhr: Schäfer beerbt Schmadtke in Wolfsburg

Der Vfl Wolfsburg wird Sportdirektor Marcel Schäfer zum Nachfolger des scheidenden Geschäftsführers Jörg Schmadtke befördern. Damit übernimmt der frühere VfL-Spieler und Bochum-Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz demnächst den Posten des Sportdirektors, wie der Club am Montag bekanntgab.

Der 38 Jahre alte Schäfer wird zum 1. Februar 2023 Geschäftsführer Sport und erhält einen Dreijahresvertrag. Von 2007 bis 2017 spielte Schäfer für den VfL und stieg ein Jahr später zusammen mit Schmadtke ins Management des Clubs ein. Der Meisterspieler von 2009 wurde gezielt zum Nachfolger Schmadtkes aufgebaut. Schindzielorz spielte von 2008 bis 2013 bei den Wölfen und war gemeinsam mit Schäfer Teil der Meistermannschaft.

Der 58 Jahre alte Schmadtke wird eine mehr als 20 Jahre lange Karriere als Fußball-Manager nach Ablauf seines Vertrags am 31. Januar beenden. Der frühere Bundesliga-Torwart war 2018 nach Stationen bei Alemannia Aachen, Hannover 96 und dem 1. FC Köln nach Wolfsburg gewechselt.




26. September, 12.45 Uhr: Bayern München offenbar an Kane interessiert

Beim FC Bayern ist die Diskussion um einen fehlenden Mittelstürmer voll im Gange. Weiterhin soll wohl Interesse an Harry Kane bestehen. Dies schreibt der „kicker“. Demnach hätte bereits eine „erste Kontaktaufnahme“ mit dem 29-jährigen Engländer stattgefunden.„Ein sanftes Abtasten mit der Partei Kane“, schreibt das Magazin. Kane steht noch bis 2024 beim Londoner Premier-League-Klub Tottenham Hotspur unter Vertrag und gilt als Favorit auf die Nachfolge von Robert Lewandoski, der zu Saisonbeginn zum FC Barcelona wechselte.


25. September, 22.42 Uhr: Belgien unterliegt den Niederlanden

Zum Abschluss der Nations-League-Saison hat Belgien in den Niederlanden mit 0:1 verloren. BVB-Rechtsverteidiger Thomas Meunier kam über die gesamten 90 Minuten zum Einsatz, Thorgan Hazard schaute sich die Partie von der Bank aus an. Die „Red Devils“ schließen die Gruppe 4 auf Rang zwei ab.



25. September, 18.13 Uhr: 400.000 Euro Prämie für DFB-Spieler

Beim Gewinn der Weltmeisterschaft in Katar würde jeder deutsche Nationalspieler 400.000 Euro an Prämie erhalten. Darauf haben sich der Deutsche Fußball-Bund und das Nationalteam geeinigt, wie der DFB am Sonntag mitteilte. Schon für den Gruppensieg in der Vorrunde würde es für jeden Spieler 50.000 Euro geben, für das Erreichen des Viertelfinals 100.000 Euro und für das Halbfinale 150.000 Euro. Der dritte Platz würde mit 200.000 Euro prämiert, die Vize-Weltmeisterschaft mit 250.000 Euro. „Wir haben das intensive Gespräch in einer guten und konstruktiven Atmosphäre geführt. Letztlich haben wir für alle Beteiligten eine akzeptable Lösung erzielt“, sagte DFB-Präsident Bernd Neuendorf.


24. September, 16.18 Uhr: Buhlt der BVB um Morten Hjulmand?

Laut der italienischen „Gazetta dello Sport“ soll Borussia Dortmund Interesse an einer Verpflichtung von Morten Hjulmand haben. Der Mittelfeldspieler steht bei US Lecce unter Vertrag und soll dem Bericht zufolge um die 20 Millionen Euro Ablöse kosten. Der Däne ist Kapitän beim Serie-A-Klub und hat noch einen Vertrag bis 2024. Neben dem BVB soll wohl auch Eintracht Frankfurt die Fühler ausgestreckt haben.


23. September, 22.58 Uhr: Jude Bellingham steigt mit England ab

Auch im fünften Spiel der Nations-League-Gruppe 3 blieb England sieglos: Die Three Lions, bei denen BVB-Profi Jude Bellingham über die vollen 90 Minuten auf dem Rasen stand, verloren mit 0:1 in Italien. Damit ist der Abstieg der Engländer in der Nations League nicht mehr abzuwenden.


23. September, 20.08 Uhr: Moukoko im Einsatz – DFB-U21 verliert

Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat ihr Testspiel gegen Frankreich verloren. In Magdeburg gab es für das Team von Antonio di Salvo eine 0:1-Niederlage. BVB-Derbyheld Youssoufa Moukoko stand in der Startelf und kam über die volle Distanz zum Einsatz, der von Borussia Dortmund an Eintracht Frankfurt ausgeliehene Ansgar Knauff verließ nach 65 Minuten den Platz. Das Tor des Tages erzielte Amine Gouiri (53.).


23. September, 16.17 Uhr: USA verliert mit 0:2 gegen Japan – Reyna spielt eine Halbzeit

BVB-Profi Giovanni Reyna stand bei der 0:2-Niederlage seiner US-Amerikaner gegen Japan 45 Minuten auf dem Platz. Zur Halbzeit wurde der Mittelfeldspieler ausgewechselt. Für Japan trafen Frankfurts Daichi Kamada und der eingewechselte Kaoru Mitoma. Für Reyna und die USA geht es am Dienstag in Murcia gegen Saudi-Arabien.


23. September, 14.09 Uhr: Jobe Bellingham verlängert bei Birmingham

Jobe Bellingham, jüngerer Bruder des BVB-Senkrechtstarters Jude, hat seinen Vertrag an seinem 17. Geburtstag verlängert. Sein neues Arbeitspapier beim englischen Zweitligisten Birmingham City ist jetzt bis zu Sommer 2024 gültig. Der Borussia wurde in der Vergangenheit Interesse nachgesagt, den Offensivspieler zu verpflichten. Jobe Bellingham stammt wie sein Bruder Jude aus der Jugend von Birmingham City. In dieser Saison kam der englische Junioren-Nationalspieler bislang zu drei Kurzeinsätzen bei den Profis.


23. September, 11.45 Uhr: Schlotterbeck zur WM: „Können wenig beeinflussen

BVB-Innenverteidiger Nico Schlotterbeck hat sich im Gespräch mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) zur politischen und gesellschaftlichen Lage in Katar geäußert: „Wir Spieler können aus meiner Sicht ohnehin wenig beeinflussen, das ist in erster Linie eine Sache der Funktionäre und der Politik. Wir Sportler haben das Turnier nicht nach Katar vergeben“, sagt der 22-Jährige zwei Monate vor dem WM-Auftaktspiel gegen Japan. Der Fußball solle allen offen stehen, „er steht für Vielfalt“, so Schlotterbeck weiter.


23. September, 10.45 Uhr: BVB schnappt sich ein weiteres Talent

Die Talentschmiede der Borussia hat Zuwachs bekommen: Jack Mize hat sich den Schwarzgelben angeschlossen, das postete seine Beratungsagentur auf Instagram. Der gerade einmal 14-Jahre alte Offensivspieler wechselt aus der Jugend des amerikanischen Klubs New York Red Bull nach Dortmund.

22. September, 22.58: Belgien gewinnt mit Meunier gegen Wales

Die belgische Nationalmannschaft hat die Partie des 5. Nations-League-Spieltags gegen Wales um Starspieler Gareth Bale 2:1 gewonnen. Die Treffer für die „Roten Teufel“ erzielten der frühere Borusse Michy Batshuayi und Kevin de Bruyne vom Dortmunder Champions-League-Gegner Manchester City. Über 90 Minuten für die Belgier am Ball war BVB-Rechtsverteidiger Thomas Meunier, der an beiden Treffern seines Teams beteiligt war. Meuniers Mannschaftskollege Thorgan Hazard hat seine Muskelverletzung zwar auskuriert, stand gegen Wales aber nicht im Kader.


22. September, 16.47: BVB-U23 verliert Testspiel 2:4

Die aktuelle Länderspielpause nutze die U23 des BVB für ein Testspiel. Gegen die Go Ahead Eagles Deventer kassierte die Mannschaft von U23-Trainer Christian Preußer eine 2:4-Niederlage. Für die Borussia war Lion Semic mit einem Doppelpack erfolgreich. Beim Duell mit dem niederländischen Erstligisten sammelten die Profis Nico Schulz und Felix Passlack Spielpraxis.


22. September, 16.02 Uhr: Update zu Julian Brandt

Egentlich hatte BVB-Offensivspieler Julian Brandt die Nations-League-Spiele der deutschen Nationalmannschaft gegen Ungarn (Freitag/20.45 Uhr) und England (Montag/20.45 Uhr) nutzen wollen, um Werbung in eigener Sache zu betreiben. Doch krankheitsbedingt musste Brandt das DFB-Camp in Frankfurt verlassen. Nach Informationen der Ruhr Nachrichten sind die Corona-Testes des 26-Jährigen weiterhin negativ, der BVB geht von einem grippalen Infekt aus.


22. September, 14.15 Uhr: Bundestrainer Flick über die BVB-Innenverteidiger

Bundestrainer Hansi Flick schaut aufmerksam auf die Entwicklung der Innenverteidiger von Borussia Dortmund und hat neben den aktuell nominierten Niklas Süle und Nico Schlotterbeck nach wie vor auch Routinier Mats Hummels für sein WM-Aufgebot auf dem Schirm. „Wir haben zwei Innenverteidiger aus Dortmund im Kader, mit Mats wären es drei“, erklärte Flick vor dem Länderspiel der DFB-Auswahl gegen Ungarn (Fr., 20.45 Uhr). „Wir schauen da genau hin. Ich bin gespannt, wie sich das Ganze in Dortmund entwickelt.“ Dem Bundestrainer kann der Konkurrenzkampf nur recht sein, weil er die Leistung fördert. „Jeder einzelne muss an seine Grenzen gehen“, sagte Flick. „Mal sehen, was sich da herauskristallisiert.“ Hummels spielte zuletzt in Topform, der 33-jährige Weltmeister von 2014 war allerdings schon seit dem EM-Aus im Juni 2021 nicht mehr zur Nationalmannschaft eingeladen worden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.