Hupe vertritt Hitz beim BVB - Messi sitzt auf der Bank

Champions League

Diesen Abend wird Jonas Hupe so schnell nicht vergessen: Der 19-Jährige vertritt beim BVB die angeschlagenen Hitz und Oelschlägel. Lionel Messi sitzt beim FC Barcelona auf der Bank.

Dortmund

, 17.09.2019, 16:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hupe vertritt Hitz beim BVB - Messi sitzt auf der Bank

Jonas Hupe sitzt gegen Barcelona auf der BVB-Bank. © Screenshot: BVB-TV

So spielt der BVB: Bürki - Hakimi, Akanji, Hummels, Guerreiro - Delaney, Witsel - Sancho, Reus, Hazard - Alcacer

Bank: Hupe - Zagadou, Dahoud, Götze, Brandt, Weigl, Bruun Larsen


Über die sogenannte B-Liste hatte der BVB am Montag die U23-Torhüter Hupe und Lucien Hawryluk nachnominiert. Auf diese Liste dürfen Spieler gesetzt werden, die am oder nach dem 1. Januar 1998 geboren wurden und zwischen dem 15. Geburtstag und der Registrierung bei der UEFA zwei aufeinanderfolgende Jahre für diesen Verein gespielt haben.

Hupe und Hawryluk noch ohne Pflichtspieleinsatz

Hupe ist am 1. Dezember 1999 geboren und spielt seit Sommer 2017 für den BVB. Hawryluk ist knapp ein Jahr jünger (5. Oktober 2000) und trägt seit 2013 das Dortmunder Trikot. Skurril: Beide Akteure haben in dieser Saison noch kein Pflichtspiel absolviert. Hupe bestritt sein letztes Pflichtspiel im Mai 2018 - mit der BVB-U19 im DM-Halbfinale bei Hertha BSC (0:4).

Nötig wurde die Nachnominierung aufgrund der Verletzungen von Ersatzkeeper Marwin Hitz (Bauchmuskelprobleme) und U23-Stammkeeper Eric Oelschlägel (Leistenzerrung). Beide fallen für die Partie am Dienstagabend aus.

Lucien Favre vertraut mit einer Ausnahme auf die Elf, die gegen Leverkusen 4:0 gewonnen hat: Thorgan Hazard ersetzt Julian Brandt. Lukasz Piszczek (muskuläre Probleme) steht nicht im Kader.

Messi sitzt auf der Bank

Der FC Barcelona startet ohne Superstar Lionel Messi, dafür steht das Wunderkind Ansu Fati in der Startelf.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt