Borussia Dortmund

BVB-Profi Hazard fällt lange verletzt aus – die Diagnose steht fest

Die Verletzung von Thorgan Hazard ist der einzige BVB-Wermutstropfen beim Saisonauftakt. Der Belgier fällt lange aus. Auf der linken Seite wird es nun richtig dünn.
BVB-Offensivspieler Thorgan Hazard droht eine mehrwöchige Zwangspause. © dpa
Video

BVB-Training nach dem 3:0

Ein Stich fuhr Thorgan Hazard in den hinteren rechten Oberschenkel. Für Borussia Dortmunds Ersatz-Außenverteidiger war der Bundesliga-Auftakt am Samstagabend bereits nach gut 15 Minuten beendet. Am Montag die Gewissheit: Hazard hat sich einen Musekelfaserriss im Oberschenkel zugezogen. Der BVB teilte zudem mit, dass der Belgier „einige Wochen pausieren“ müsse.

Guerreiro und Schulz fehlen beim BVB-Training

Die Personaldecke auf der linken Seiten wird somit immer dünner, da auch Raphael Guerreiro (muskuläre Probleme) und Nico Schulz (Wadenprobleme) noch nicht wieder zur Verfügung stehen – und auch beim Auslaufen der Reservisten am Sonntagvormittag fehlten. Sie sollen im Laufe der kommenden Woche ins Training zurückkehren.

Allerdings: Felix Passlack hinterließ bei seinem überraschenden BVB-Comeback einen überzeugenden Eindruck und wäre im Fall der Fälle wohl auch beim Spiel in Augsburg (Samstag, 15.30 Uhr) erste Wahl.

Reus und Brandt beim Auslaufen der BVB-Reservisten dabei

An der sonntäglichen Einheit nahmen nur sechs Feldspieler teil. Marco Reus, Julian Brandt, Reinier, Thomas Delaney, Mahmoud Dahoud und Marius Wolf waren bei verschiedenen Pass- und Spielformen gefordert.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.