BVB-Profi Mario Götze wechselt den Berater: „Wichtige Weichenstellung“

Borussia Dortmund

BVB-Profi Mario Götze wechselt den Berater, um sich für die Planung seiner sportlichen Karriere neu aufzustellen. Bei Borussia Dortmund kennt man den „Neuen“ schon lange.

Dortmund

, 09.04.2020, 20:59 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die BVB-Profis Emre Can (l.) und Mario Götze haben ab sofort den gleichen Berater.

Die BVB-Profis Emre Can (l.) und Mario Götze haben ab sofort den gleichen Berater. © Kirchner-Media

Dass Mario Götze den BVB im Sommer verlassen wird, ist eigentlich längst klar. Sportlich hat der Fußballprofi bei Borussia Dortmund fast gar keine Perspektive mehr. Doch wohin möchte er wechseln? Welche Herausforderung lockt? Und welcher Klub passt zu seinen Vorstellungen? Unter anderem um das herauszufinden, hat Götze jetzt den Berater gewechselt.

Götze-Berater Fazeli ist kein Unbekannter beim BVB

Reza Fazeli wird nach Informationen dieser Redaktion ab sofort Mario Götze zur Seite stehen. Der Berater und dessen Agentur International Soccer Management unterstützen aus dem Dortmunder Kader unter anderem BVB-Ersatzkeeper Marwin Hitz, Mahmoud Dahoud und Neuzugang Emre Can. Zudem lässt sich Coach Lucien Favre von Reza Fazeli beraten – und er machte 2011 den Wechsel von BVB-Eigengewächs Nuri Sahin zu Real Madrid klar. Götzes neuer Berater ist also alles andere als ein Unbekannter in Dortmund und in der europäischen Fußballwelt.

Für Götze selbst sei der Beraterwechsel eine „wichtige Weichenstellung der Zukunft“, wie er erklärte. Er wolle künftig „Berufliches vom Privaten trennen“. Götze, der zusammen mit seiner Frau ein Kind erwartet, hatte sich bislang auf den Rat seiner Familie verlassen. Um die Vermarktung bemühte sich beispielsweise sein Schwager, bei sportlichen Fragen tauschte er sich mit seinem Vater Jürgen Götze aus. Jetzt für seine Karriere als Fußballer einen anderen Weg einschlagen. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Reza Fazeli und seiner Agentur International Soccer Management, deren fachliche Kompetenz mich überzeugt hat“, sagte er.

Zukunft von BVB-Profi Mario Götze noch immer offen

Wohin es Mario Götze verschlägt, ist allerdings noch immer offen. „Was die sportliche Zukunft bringt, wird sich erst zeigen, wenn wieder ein wenig Normalität eingekehrt ist“, so der 27-Jährige, dessen Vertrag bei Borussia Dortmund im Sommer ausläuft. Wegen der Coronakrise liegt der Transfermarkt aktuell brach. Die Preise fallen, kaum ein Klub kann verbindliche Zusagen machen.

Kandidaten für eine Verpflichtung Mario Götzes gibt es laut Medienberichten in Italien. So sei AS Rom am Weltmeister-Torschützen von 2014 interessiert, auch bei Inter Mailand soll er im Gespräch gewesen sein. Dort dürften nach der Verpflichtung des Dänen Christian Eriksen von den Tottenham Hotspur allerdings Götzes Lieblingsposition und ein großer Gehaltsposten vergeben sein.

Lesen Sie jetzt