Champions League

BVB-Schock: Bis Weihnachten ohne Haaland – Hummels gibt leichte Entwarnung

Personal-Schock für Borussia Dortmund: Erling Haaland fällt mit einem Muskelfaserriss bis Weihnachten aus. Leichte Entwarnung gibt es bei BVB-Abwehrchef Mats Hummels.
Musste gegen Lazio verletzt ausgewechselt werden: Mats Hummels. © dpa

Haaland hatte sich im Abschlusstraining am Dienstagabend einen Muskelfaserriss zugezogen. „Erling wird erst im Januar wieder spielen können“, sagte Trainer Lucien Favre bei „Sky“. „Vielleicht war die Belastung doch zu hoch.“

Ex-BVB-Spieler Immobile tritt Hummels unglücklich auf den Fuß

Als sei das nicht genug: In der Endphase der Lazio-Partie trat Ex-Borusse Ciro Immobile, der per Elfmeter traf, BVB-Abwehrchef Mats Hummels mit voller Wucht auf den linken Fuß. Dortmunds Defensivchef musste gestützt von Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun in die Kabine gebracht werden. Die Gesichtsausdrücke von Lucien Favre, Michael Zorc und Sebastian Kehl auf der schwarzgelben Bank sprachen Bände. „Wir hoffen, dass es nur ein Schlag auf den Fuß gewesen ist und die Bänder nicht in Mitleidenschaft gezogen wurden“, sagte Zorc bei „Sky“.

Hummels selbst gab noch in der Nacht via Instagram leichte Entwarnung: „Ich komme gerade aus dem Krankenhaus und es sieht nicht schlecht aus. Ich könnte in ein paar Tagen wieder fit sein. Es wird morgen noch einige Untersuchungen geben, aber es sieht so aus, als würde ich sehr, sehr bald wieder auf dem Rasen stehen.“ Heißt übersetzt: nichts gebrochen.

BVB bis Weihnachten noch sechsmal im Einsatz

Bis zum 22. Dezember stehen für den BVB noch sechs Pflichtspiele auf dem Programm. Die Qualifikation für das Achtelfinale der Königsklasse ist nach dem 1:1 gegen Lazio perfekt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.