BVB-Serien enden gegen Bayern - dennoch gelingt Dortmund ein Kunststück

mlz09 Fakten

Ausgerechnet im Topspiel gegen den FC Bayern enden zwei imposante BVB-Serien. Dennoch gelingt Dortmund ein Kunststück gegen den FCB, auf das andere Teams seit 2017 warten. Die 09 Fakten.

Dortmund

, 27.05.2020, 17:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

01.) Ein Schuss, kein Tor: Der BVB hat sechs der vergangenen sieben Bundesliga-Spiele gegen den FC Bayern München verloren. Der FCB geht mit sieben Punkten Vorsprung in den Endspurt. Ein solcher Vorsprung wurde an den letzten sechs Spieltagen noch nie verspielt, die achte Meisterschaft in Serie ist den Münchnern kaum noch zu nehmen.


02.) Imposante Serie endet: Als letzter Bundesliga-Klub kassierte der BVB die erste Heimniederlage in dieser Saison. Seit dem 2:4 gegen Schalke im April 2019 blieben die Dortmunder wettbewerbsübergreifend 13 Monate bzw. 20 Heimspiele ungeschlagen.


03.) Hui: Die den vergangenen 80 Bundesliga-Spielen der Bayern seit Dezember 2017 hatten die Gegner immer weniger Spielanteile als der Rekordmeister - Dortmund kam nun auf 51 Prozent. Genutzt hat es aber nichts.

Jetzt lesen

04.) Flecken auf der weißen Weste: Der BVB kassierte erstmals seit vier Monaten zu Hause wieder ein Gegentor - bis zum Treffer von Joshua Kimmich stand im eigenen Stadion in der Bundesliga seit 427 Minuten die Null.


05.) Hummels hält Lewandowski an der kurzen Leine: Mats Hummels gewann elf der 13 Zweikämpfe gegen Robert Lewandowski. Borussia Dortmunds Abwehrchef kassierte im Topspiel seine vierte Gelbe Karte in dieser Saison - gelb-gesperrt war Hummels in seiner Bundesliga-Karriere noch nie.


06.) Zahnlose Torjäger: Erling Haaland und Robert Lewandowski gaben jeweils fünf Torschüsse ab - ohne Erfolg.

07.) Der Angstgegner des Assist-Königs: Jadon Sancho war in seinen bislang fünf Bundesliga-Spielen gegen die Bayern an keinem Tor beteiligt.


08.) Neuer Rekord: Torschütze Joshua Kimmich war bei den Bayern am häufigsten am Ball (102 Mal) und stellte mit 13,7 gelaufenen Kilometern einen neuen Bundesliga-Rekord für einen Bayern-Spieler auf (seit Datenerfassung 2011).

09.) Torlos in Dortmund: Erstmals seit deutlich über zwei Jahren und damit auch erstmals unter Lucien Favre ist Dortmund in einem Bundesliga-Heimspiel ohne Tor geblieben - zuletzt war dies im Januar 2018 gegen Wolfsburg passiert (0:0).

Lesen Sie jetzt