BVB-Sportdirektor Zorc bestätigt Kontaktaufnahme von Manchester United mit Sancho

„Inside Borussia Dortmund“

BVB-Dribbler Jadon Sancho ist einer der begehrtesten Fußballer in Europa. Die Klubs stehen Schlange. Sportdirektor Zorc hat nun das Interesse von Manchester United bestätigt.

Dortmund

, 31.08.2019, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Sportdirektor Zorc bestätigt Kontaktaufnahme von Manchester United mit Sancho

BVB-Sportdirektor Michael Zorc (r.) im © imago

Im dritten Teil der Amazon-Dokumentation „Inside Borussia Dortmund“ sagt Zorc während der Elefantenrunde mit Hans-Joachim Watzke, Sebastian Kehl und Matthias Sammer: „Manchester United hat den Berater eingeladen. Aber der Berater hat - so ist es meine Info - dem Klub mitgeteilt, dass egal welche Summen da auf dem Tisch stehen, wir ihn jetzt im Sommer nicht abgeben möchten und werden. Aber auch der Spieler keine große Intention hat, diesen Schritt zu machen - das wäre auch falsch.“

Watzke: „Das muss man jedes Jahr neu überprüfen“

Das Zitat stammt aus dem März dieses Jahres. Gerüchte um einen möglichen Sancho-Wechsel hat es im Laufe der am Montagabend endenden Sommer-Transferperiode immer wieder gegeben. Mal war es United, dann Stadtrivale Manchester City. Zumindest in der Saison 19/20 wird Sancho aber auf jeden Fall das Trikot der Borussia tragen.

Video
Watzke: "Bei Sancho muss man jedes Jahr neu überprüfen, wie es weitergeht"

„Ich würde jetzt nicht sagen, Jadon wird in fünf Jahren noch hier spielen“, erklärte Hans-Joachim Watzke Mitte August im Gespräch mit dieser Redaktion. „Ich würde aber auch nicht sagen, er wird in fünf Jahren definitiv hier nicht mehr spielen. Bei einem Spieler wie Jadon Sancho muss man jedes Jahr neu überprüfen, wie es weitergeht.“

BVB-Vertrag bis 2022, Marktwert bei 100 Millionen Euro

Sanchos Vertrag bei Borussia Dortmund läuft noch bis zum 30. Juni 2022. Sein aktueller Marktwert liegt laut „transfermarkt.de“ bei 100 Millionen Euro. Tendenz steigend.

Lesen Sie jetzt