Borussia Dortmund

BVB-Stiftung lässt 2000 Kinderwünsche zu Weihnachten in Erfüllung gehen

Die Aktion „Kinderwünsche“ fällt in diesem aufgrund der Corona-Pandemie aus. Der BVB sorgt mit seiner Stiftung „leuchte auf“ dafür, dass trotzdem 2000 Wünsche von Kindern erfüllt werden.
Die Aktion Kinderwünsche kann dieses Jahr nicht in den BVB-Fanshops stattfinden, sondern nur digital. © BVB/Alexandre Simoes

Weihnachten ist das Fest der Liebe – und der Geschenke. Doch nicht alle Eltern können es sich leisten, ihren Kindern ihre Wünsche zu erfüllen und ein Geschenk unter den Weihnachtsbaum zu legen. Deshalb gibt es die Aktion „Kinderwünsche“ des Vereins Interaktion. Jedes Jahr zu Weihnachten werden dafür in Dortmund – unter anderem im Stadthaus, aber seit 2014 auch in den Fanshops des BVB – Weihnachtsbäume mit Wunschzetteln von Kindern aus sozial schwachen Familien aufgestellt. Jeder, der mitmachen möchte, nimmt sich einen Zettel und erfüllt einen Kinderwunsch im Wert von 25 Euro.

BVB-Stiftung sichert die Aktion finanziell ab

Doch wie so ziemlich allem macht die Corona-Pandemie in diesem Jahr auch dieser Aktion einen Strich durch die Rechnung. Sie kann nicht stattfinden. Die Wünsche der gut 2000 Kinder sollen aber dennoch erfüllt werden. Deshalb hat die BVB-Stiftung „leuchte auf“ entschieden, die Aktion finanziell abzusichern. Das teilte der BVB in einer Pressemitteilung mit.

Beteiligen können sich aber auch Privatleute weiterhin an der Aktion – und zwar digital. Unter dem Spendenlink kann jede und jeder, der einen oder mehrere Wünsche erfüllen möchte, die gewünschte Summe bis zum 13. Dezember 2020 an die BVB-Stiftung leuchte auf spenden. Die Gesamtsumme aller eingehenden Spenden wird an die Aktion „Kinderwünsche“ weitergereicht. Sollte der für die Aktion benötigte Betrag von gut 50.000 Euro nicht erreicht werden, stockt die BVB-Stiftung den Betrag auf, damit auch wirklich jedes Kind ein Geschenk unter dem Weihnachtsbaum vorfindet, teilt der BVB mit.

BVB-Geschäftsführer Cramer: „Es ist für uns alle eine Herzensangelegenheit“

Und für den Fall, dass das Spendenziel überschritten wird, will die BVB-Stiftung die zusätzlichen Gelder gemeinsam mit dem Verein Interaktion für Projekte zur Kinder- und Jugendförderung in der Stadt Dortmund einsetzen.

Carsten Cramer, BVB-Geschäftsführer und Stiftungsvorstand, sagt: „Da wir schon so viele Jahre die Aktion Kinderwünsche unterstützen, war für uns auch unter den Bedingungen der Pandemie klar, dass wir mit leuchte auf die Aktion sicherstellen möchten. Die Wünsche der Kinder zu Weihnachten zu erfüllen, ist für uns alle eine Herzensangelegenheit.“

Sie wollen keine News vom BVB verpassen? Dann laden Sie sich die Buzz09-App herunter! Jetzt im App Store (Apple) oder im Google Play Store (Android) vorbeischauen. Außerdem neu: Das schwarzgelbe BVB-Abo für 0,99 Euro im ersten Monat. Jetzt das Angebot sichern!

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.