BVB-Trainer Favre hofft auf Witsel - und bangt um Akanji

Heimspiel gegen Leverkusen

Vor dem Spiel gegen Leverkusen sind beim BVB noch viele Personalfragen ungeklärt. Bei Axel Witsel besteht Grund zur Hoffnung, aber in der Abwehr drohen Umbaumaßnahmen.

Dortmund

, 12.09.2019, 16:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Video
BVB-PK mit Favre und Zorc vor dem Leverkusen-Spiel

BVB-Trainer Lucien Favre steht vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen (Samstag, 15.30 Uhr, live auf Sky) vor einigen ungeklärten Personalfragen. Sicher ist, dass der an der Schulter verletzte Mateu Morey weiterhin ausfällt, auch für Neuzugang Nico Schulz, der sich bei der deutschen Nationalmannschaft einen Teilriss eines Bandes in der linken Fußwurzel zugezogen hat, kommt das Spiel gegen die Werkself mit ziemlicher Sicherheit zu früh. „Für Nico wird es schwer“, sagte Favre am Donnerstag auf der Spieltags-Pressekonferenz.

Witsel wird beim BVB schmerzlich vermisst

Deutlich optimistischer klang der Schweizer, als er zu Axel Witsel, der beim 1:3 bei Union Berlin wegen eines Muskelfaserrisses im Adduktorenbereich ausgefallen war, und Thorgan Hazard, der seit dem 3:1 beim 1. FC Köln am zweiten Spieltag mit einer Rippenverletzung ausfällt, Stellung bezog. „Beide haben die ganze Woche trainiert. Sie haben noch nicht alles mitgemacht, aber sie sind auf einem guten Weg.“

Vor allem Witsel wurde bei der ersten Saison-Niederlage schmerzlich vermisst. Als Anspielstation im Mittelfeld, aber auch als Anführer auf dem Platz. Die Erfahrung und Präsenz des Belgiers fehlten an allen Ecken und Enden. Nun bestehen zumindest berechtigte Hoffnungen, dass er im wichtigen Spiel gegen Leverkusen wieder mit von der Partie sein kann.

Akanji wieder ins Lauftraining eingestiegen

Ob das auch für Manuel Akanji gilt, ist noch unklar. Der Innenverteidiger befindet sich bislang nur im Lauftraining. „Wir müssen abwarten, wie es sich entwickelt“, sagte Favre. Akanji laboriert an einem Teilriss eines Bandes im Sprunggelenk. Sollte der Schweizer ausfallen, könnte Julian Weigl aus dem Mittelfeld in die Abwehr rücken.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Fußball-Regionalliga

Heikler Instagram-Post: BVB II gibt Arif Et „Bedenkzeit“ und streicht Stürmer aus dem Kader