BVB-Umbruch noch lange nicht abgeschlossen Transfermarkt wird zur großen Herausforderung

Redakteur
Sebastian Kehl spricht mit Hans-Joachim Watzke.
Sportdirektor Sebastian Kehl (links) und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke müssen bei der Zusammenstellung des künftigen BVB-Kaders einige Klippen umschiffen. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Der BVB und die Frage nach der Bellingham-Zukunft

BVB-Planungen ohne Nico Schulz

BVB-Boss Watzke will leistungsbezogene Verträge

Sieben BVB-Verträge enden im Sommer