BVB verlängert mit Geschäftsführer Watzke

Bis 2019

Viel wurde in den letzten Monaten spekuliert, jetzt ist es amtlich. Borussia Dortmund und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke verlängern die Zusammenarbeit vorzeitig bis 2019. Der ursprüngliche Vertrag des Sauerländers lief noch bis 2016.

DORTMUND

, 11.08.2014, 10:06 Uhr / Lesedauer: 1 min

Jetzt lesen

"Hans-Joachim Watzke hat in den vergangenen Jahren herausragende Arbeit geleistet. Er war ein Baumeister der jüngeren Vergangenheit des BVB, ist ein Baumeister der Gegenwart und wird nun nachhaltig die Weiterentwicklung dieses großartigen Klubs betreiben. Borussia Dortmund ist hoch erfreut darüber, in Hans-Joachim Watzke bis mindestens 2019 einen nicht nur fachlich, sondern auch menschlich überragenden Mann an der Spitze der Geschäftsführung zu wissen", betont Borussia Dortmunds Präsident Dr. Reinhard Rauball.

"Es ist uns bereits gelungen, in Trainer Jürgen Klopp bis 2018 und Sportdirektor Michael Zorc bis 2019 die sportlichen Eckpfeiler langfristig an den BVB zu binden", sagt Rauball weiter: "Durch die Vertragsverlängerung mit Hans-Joachim Watzke bleibt nun obendrein auch der unternehmerische Eckpfeiler erhalten."

Watzke ist seit 2005 Geschäftsführer von Borussia Dortmund und bewahrte zusammen mit BVB-Präsident Reinhard Rauball den Klub vor der Insolvenz. Zu seinen sportlichen Höhepunkten während seiner Zeit bei Borussia Dortmund zählen die Meisterschaften 2011 und 2012, der Pokalsieg 2012 und das Erreichen des Champions League Finales 2013.

"Wir pflegen beim BVB eine so vertrauensvolle Zusammenarbeit, dass ich mich gar nicht entziehen konnte. Es ist eine Ehre und Freude, für meinen Klub arbeiten zu dürfen", sagt Watzke.

"Borussia Dortmund hat sich wirtschaftlich zu einem der gesündesten Vertreter des europäischen Fußballs entwickelt und sportlich auf Top-Niveau etabliert. Ich bin überzeugt, dass wir noch nicht am Ende unseres Weges sind und möchte dazu beitragen, dass dieser fantastische Klub mit seinen alleine in Deutschland fast zehn Millionen Fans auch in Zukunft für intensiven Fußball, nachhaltiges Wirtschaften und Echte Liebe steht", so der Geschäftsführer weiter.

Damit sind alle Verträge der Klubführung langfristig verlängert. Präsident Reinhard Rauball ist in seinem Amt bis 2016 bestätigt, Sportdirektor Michael Zorc hat einen Vertrag bis 2019 und das Trainerteam um Jürgen Klopp bis 2018.

Lesen Sie jetzt