Julian Rijkhoff blickt zur Seite.
Auf Tuchfühlung mit den Profis: BVB-Talent Julian Rijkhoff beim Testspiel in Lünen. © imago / Treese
Borussia Dortmund

BVB-Youngster Julian Rijkhoff: „Ich mag es, das auf mich zu nehmen“

Die BVB-U19 startet mit dem Derby gegen Schalke in die Saison. Stürmer Julian Rijkhoff übernimmt eine neue Rolle. Zuvor spricht der 17-Jährige über Entwicklung, Erwartung und sprechende Füße.

Einen Teil seiner Sommerpause hat Julian Rijkhoff in Spanien verbracht. Barcelona, Valencia – das niederländische Toptalent aus der BVB-U19 erlebte unbeschwerte Tage an der iberischen Ostküste. Davon zeugen Fotos bei Instagram. An selber Stelle postete der 17-Jährige auch immer wieder Bilder, die ihn beim Tennisspielen zeigen. Immer wieder veröffentlichte Rijkhoff Videos beim Spielen mit dem gelben Filzball. Fast schien es, als hätte er eine neue Lieblingssportart für sich entdeckt. Doch Anlass zur Sorge, er könnte dem Fußball den Rücken kehren, bestand zu keinem Zeitpunkt.

BVB-Stürmer Julian Rijkhoff steht vor einer entscheidenden Saison

BVB-Angreifer Julian Rijkhoff gefällt die Rolle als Nummer neun

BVB-Talent Rijkhoff: „Beim Fußball musst du nur mit deinen Füßen sprechen“

Ajax-Legende Marco van Basten übte Kritik am Wechsel nach Dortmund

Wichtige Lehre: „Du kannst nicht immer alles haben, was du willst“

BVB-Stürmer Rijkhoff: „Im Finale auf der Bank zu sitzen, war hart“

BVB-Talent Rijkhoff hofft auf Profi-Karriere und viele Autogramme

Über den Autor
Redakteur
Cedric Gebhardt, Jahrgang 1985, hat Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Uni Bochum studiert. Lebt aber lieber nach dem Motto: „Probieren geht über Studieren.“ Interessiert sich für Sport – und insbesondere die Menschen, die ihn betreiben. Liebt Wortspiele über alles und kann mit Worten definitiv besser jonglieren als mit dem Ball. Schickt deshalb gerne humorige Steilpässe in die Spitze.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.