Der BVB feierte gegen Bayer Leverkusen seinen 16. Sieg dieser Bundesliga-Saison und damit schon einen mehr als in der kompletten vergangenen Spielzeit. Die 09 Fakten zum Spiel.

Dortmund

, 25.02.2019, 17:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Fakten zum Spiel:

01.) Der BVB hat unter Lucien Favre noch kein Bundesliga-Heimspiel verloren (zehn Siege, zwei Unentschieden). In allen diesen Partien erzielte Dortmund mindestens zwei Tore.

02.) Gegen Leverkusen hatte der BVB nur 37 Prozent der Spielanteile - so wenig wie in dieser Saison nie zuvor. Leverkusen spielte 687 Pässe, Dortmund nur 305.

03.) Der BVB-Sieg ist vor allem auf die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor zurückzuführen: Drei der vier Bälle, die auf das Bayer-Tor kamen, waren drin (insgesamt 10:13 Torschüsse aus BVB-Sicht). Aber: Der BVB brauchte Anlaufzeit, in den ersten 25 Minuten lautete das Torschussverhältnis 5:1 für Leverkusen, danach 9:8 für Dortmund.



04.) Dan-Axel Zagadou erzielte sein zweites Bundesliga-Tor; sein erstes war ihm im Oktober 2017 in Hannover gelungen, auch damals nach einer Ecke. Zagadou ist der 18. unterschiedliche BVB-Torschütze in dieser Saison - das ist ein neuer Saisonrekord für Dortmund.



05.) Jadon Sancho ist der jüngste Bundesliga-Spieler mit neun Toren (18 Jahre, 336 Tage), er löste Lukas Podolski ab. Sieben seiner neun Bundesliga-Tore markierte er zu Hause.

BVB zeigt seine Kaltschnäuzigkeit - so wenig Spielanteile wie nie unter Favre

Jadon Sancho nimmt die Flanke von Abdou Diallo volley und trifft für Leverkusens Keeper Lukas Hradecky unhaltbar flach ins Eck. © imago

06.) Mario Götze erzielte sein viertes Saisontor und damit mehr als in den letzten beiden Spielzeiten zusammen (da drei). Er traf im dritten Bundesliga-Heimspiel in Folge und erzielte 14 der letzten 15 Bundesliga-Tore vor eigenem Publikum (für den BVB und Bayern).



07.) Mario Götze war zum Zeitpunkt seiner Auswechslung der laufstärkste Spieler auf dem Platz (11,8 km) und nutzte seinen einzigen Torschuss zum 3:1. Am Ende legte Julian Weigl beim BVB die größte Laufstrecke zurück (12,1 km).

BVB zeigt seine Kaltschnäuzigkeit - so wenig Spielanteile wie nie unter Favre

Jubel mal andersrum: Paco Alcacer (13 Saisontore) gratuliert Mario Götze zu seinem vierten Treffer. © imago

08.) Mario Götze und Paco Alcacer standen wettbewerbsübergreifend zum ersten Mal zusammen in der Startelf. Während Götze gegen Leverkusen traf, ist der Spanier seit acht Pflichtspielen torlos und hat im Jahr 2019 noch nicht getroffen.



09.) Die Doppelsechs Axel Witsel und Julian Weigl gab es zuletzt beim 3:2-Sieg gegen Bayern; da wurde Weigl aber in der Halbzeit beim Stand von 0:1 ausgewechselt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt