Borussia Dortmund

Can und Dahoud besuchen Erlebniswelt – BVB-Kapitän Reus beim Tätowierer

Für die BVB-Profis steht bis Ende Juli Erholung auf dem Programm. Emre Can und Mahmoud Dahoud besuchen eine interaktive Erlebniswelt - Marco Reus begibt sich zum Tätowierer.
BVB-Kapitän Marco Reus (l.) stattete Szene-Tätowierer Oscar Boge einen Besuch in Düsseldorf ab. © oscarboge/Instagram

Eigentlich wäre man in diesen Tagen BVB-Urlaubsbilder aus Ibiza, Los Angeles und Co. gewohnt – doch aufgrund der Coronavirus-Pandemie müssen viele Borussen umdenken: Emre Can und Mahmoud Dahoud nutzten die ersten Tage der freien Zeit dahr, um die interaktive Erlebniswelt „Studio of Wondes“ in Berlin zu besuchen.

Dort kann sich der Besucher auf 500 Quadratmetern Ausstellungsfläche vor den verschiedensten Kulissen fotografieren lassen – wie BVB-Mittelfeldspieler Can seine Follower auf Instagram wissen ließ.

Reus beim Tätowierer – Abkühlung für Hummels

Eine deutliche kürzere Anreise hatte BVB-Kapitän Marco Reus, der dem Szene-Tätowierer Oscar Boge – Spitzname „Da Vinci“ – einen Besuch in Düsseldorf abstattete. Zahlreiche Bundesliga-Profis, darunter Ex-Borusse Pierre-Emerick Aubameyang, gehören zu seinen Kunden. Welches neue Tattoo sich Reus stechen ließ, bleibt vorerst ein Geheimnis.

Mats Hummels nutzte indes die Gelegenheit für eine Abkühlung. Wo sich Borussia Dortmunds Abwehrchef derzeit befindet, wurde nicht verraten – zumindest der Phoenixsee kann ausgeschlossen werden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.