"Das hat lichterloh gebrannt“

Klopp im Interview

27:7 Torschüsse, 10:3 Ecken, 17:3 Flanken, 59 Prozent gewonnene Zweikämpfe – Daten der außergewöhnlichen BVB-Dominanz! Nach dem viel zu undeutlich markierten 1:0-Sieg gegen Köln lobte FC-Trainer Frank Schaefer die Borussia für ihren "in allen Kernbereichen des modernen Fußballs fantastischen Fußball“. Spät am Abend sprachen wir darüber mit BVB-Coach Jürgen Klopp.

DORTMUND

von Aufgezeichnet von Sascha Fligge

, 04.03.2011, 23:33 Uhr / Lesedauer: 2 min
Jürgen Klopp: "Das war unser bestes Saisonspiel, was Standards angeht."

Jürgen Klopp: "Das war unser bestes Saisonspiel, was Standards angeht."

Wir wollten den Druck noch einmal erhöhen. Und das ist gelungen. Jetzt kommt wieder das Thema Chancenverwertung auf? Okay! Aber diese Art Fußball ist unser Weg, der uns hierhin geführt hat. Und daran  gibt’s nicht wahnsinnig viel zu kritisieren! Dass meine Mannschaft das Tempo so hoch gehalten und mögliche Konterchancen in Kauf genommen hat, spricht vielleicht nicht für die Cleverness der Truppe. Aber es spricht für ihr Herz!

Diese Mannschaft hat erstklassige konditionelle Grundlagen, aber Sie hat vor allem verinnerlicht, was wir uns alle wünschen: Leidenschaft ohne Ende. Ein 100-Meter-Lauf wird auch nicht auf den ersten, sondern auf den letzten zehn Metern entschieden. Da zeigt sich, wer am meisten Biss hat. Und Biss haben meine Jungs.

Ich hoffe nicht länger! Ob es aber für die nächste Woche reicht, das weiß ich nicht. Es handelt sich um eine Rückenproblematik. Und aufgrund dieser hat Mats Probleme mit der Bauchmuskulatur. Im Laufe der Nacht werde ich die Ergebnisse der genauen Untersuchung bei unserem Teamdoc Markus Braun bekommen. Mit ganz viel Willen hätte Mats gegen Köln vielleicht sogar spielen können, aber wir wollten das Risiko nicht eingehen.

Lesen Sie jetzt