"Das ist ein ganz wichtiges Ding gewesen"

Klopp im Interview

Es war ein hartes Stück Arbeit, dieses am Ende zu deutliche 4:1 (0:0) des BVB gegen Hannover 96: Eine zähe erste Spielhälfte, kaum Spielwitz und Torgefahr - und dann auch noch ein 0:1-Rückstand gegen die so defensiv- und konterstarke Mannschaft aus Hannover.

DORTMUND

von Aufgezeichnet von Dirk Krampe

, 02.04.2011, 18:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
"Übungsleiter" Klopp unter Vollspannung.

"Übungsleiter" Klopp unter Vollspannung.

Die erste Spielhälfte war sehr zäh, Hannover stand gut und hat uns alles abverlangt. Dann sind wir auch noch in Rückstand geraten. So noch zurückzukommen, war dann ganz wichtig.

Es war ein fantastisches Tor. Mit dem 1:1 ist für uns der  Knopf aufgegangen, Die Jungs spüren natürlich auch, dass wir uns in einer entscheidenden Phase der Saison befinden. Der Mannschaft ist es nach dieser schwierigen ersten Hälfte in außergewöhnlicher Weise gelungen, so ein Brettspiel für sich zu entscheiden.

Ich würde mich freuen, wenn alle den Ball flach halten würden und er in Ruhe weitermachen könnte. Vergleiche mit Messi müssen nicht sein. Wir alle wissen, was er kann. Er ist schon jetzt ein ganz wichtiger Spieler für uns.

Das ist ein ganz wichtiges Ding gewesen für uns heute. Das spürt jeder, der sich für uns interessiert. Wir waren geschockt nach dem 0:1, haben uns geschüttelt, nach dem 2:1 herrschte eine Rieseneuphorie im ganzen Stadion.

Lesen Sie jetzt