Dede-Aus nach 17 Minuten - Verdacht auf Gehirnerschütterung

Zusammenprall mit Weidenfeller

DORTMUND Nach nur 17 Minuten war das Spiel gegen die Hertha für Borussia Dortmunds Linksverteidiger Dede auch schon wieder vorbei. Schlimme Erinnerungen wurden wach, als der Publikumsliebling, begleitet vom aufmunternden Applaus und Standing Ovations, den Platz verließ.

von Von Dirk Krampe

, 30.10.2009, 23:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Neven Subotic (l.) spendet Dede Trost. Der Brasilianer musste nach einem Zusammenprall ausgewechselt werden.

Neven Subotic (l.) spendet Dede Trost. Der Brasilianer musste nach einem Zusammenprall ausgewechselt werden.

Lesen Sie jetzt