"Derbyfieber": Spannung steigt vor dem 170. Revierderby

BVB gegen Schalke

Klaus Fischer, Christoph Metzelder und "Ente" Lippens in einer Talkrunde. Das konnten die 150 Gäste, die zur Veranstaltung "Derbyfieber" ins Fußballmuseum gekommen waren, live miterleben. Es ging ums Derby - denn das steigt am Sonntag zum 170. Mal. Wir waren beim "Derbyfieber" dabei - und haben Fotos gemacht.

DORTMUND

von Peter Kehl

, 04.04.2016, 22:02 Uhr / Lesedauer: 2 min
Eindrücke vom "Derbyfieber" im Deutschen Fußballmuseum. Mit dabei: Klaus Fischer, Christoph Metzelder und "Ente" Lippens.

Eindrücke vom "Derbyfieber" im Deutschen Fußballmuseum. Mit dabei: Klaus Fischer, Christoph Metzelder und "Ente" Lippens.

Das Fieber steigt. Grad für Grad, Tag für Tag. Am Sonntag ist es dann soweit. Zum 170. Mal treffen der BVB und Schalke 04 im Revierderby aufeinander. Kein anderes Duell der deutschen Fußballgeschichte hat so viel Stoff für Legenden und Geschichten geliefert.

"Anstoß - Fußballkultur"

Ein Mythos, ein Fußballfest. Das unterstrich am Montagabend auch der erste Teil der neuen Reihe "Anstoß - Fußballkultur" unter dem Titel „Derbyfieber“. Veranstaltet vom Deutschen Fußball-Museum in Kooperation mit den Ruhr Nachrichten, gemeinsam moderiert von Museumsdirektor Manuel Neukirchner und Hermann Beckfeld, Chefredakteur der Dortmunder Ruhr Nachrichten.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

"Derbyfieber" im Deutschen Fußballmuseum

150 Fans waren dabei: Beim "Derbyfieber" saßen Christoph Metzelder, Fallrückzieher-Legende Klaus Fischer und "Ente" Lippens auf der Bühne. Sie sprachen über Schalke, über den BVB und natürlich über das Derby.
04.04.2016
/
© Foto: dpa
Eindrücke vom "Derbyfieber" im Deutschen Fußballmuseum. Mit dabei: Klaus Fischer, Christoph Metzelder und "Ente" Lippens.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom "Derbyfieber" im Deutschen Fußballmuseum. Mit dabei: Klaus Fischer, Christoph Metzelder und "Ente" Lippens.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom "Derbyfieber" im Deutschen Fußballmuseum. Mit dabei: Klaus Fischer, Christoph Metzelder und "Ente" Lippens.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom "Derbyfieber" im Deutschen Fußballmuseum. Mit dabei: Klaus Fischer, Christoph Metzelder und "Ente" Lippens.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom "Derbyfieber" im Deutschen Fußballmuseum. Mit dabei: Klaus Fischer, Christoph Metzelder und "Ente" Lippens.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom "Derbyfieber" im Deutschen Fußballmuseum. Mit dabei: Klaus Fischer, Christoph Metzelder und "Ente" Lippens.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom "Derbyfieber" im Deutschen Fußballmuseum. Mit dabei: Klaus Fischer, Christoph Metzelder und "Ente" Lippens.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom "Derbyfieber" im Deutschen Fußballmuseum. Mit dabei: Klaus Fischer, Christoph Metzelder und "Ente" Lippens.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom "Derbyfieber" im Deutschen Fußballmuseum. Mit dabei: Klaus Fischer, Christoph Metzelder und "Ente" Lippens.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom "Derbyfieber" im Deutschen Fußballmuseum. Mit dabei: Klaus Fischer, Christoph Metzelder und "Ente" Lippens.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom "Derbyfieber" im Deutschen Fußballmuseum. Mit dabei: Klaus Fischer, Christoph Metzelder und "Ente" Lippens.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom "Derbyfieber" im Deutschen Fußballmuseum. Mit dabei: Klaus Fischer, Christoph Metzelder und "Ente" Lippens.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom "Derbyfieber" im Deutschen Fußballmuseum. Mit dabei: Klaus Fischer, Christoph Metzelder und "Ente" Lippens.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom "Derbyfieber" im Deutschen Fußballmuseum. Mit dabei: Klaus Fischer, Christoph Metzelder und "Ente" Lippens.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom "Derbyfieber" im Deutschen Fußballmuseum. Mit dabei: Klaus Fischer, Christoph Metzelder und "Ente" Lippens.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom "Derbyfieber" im Deutschen Fußballmuseum. Mit dabei: Klaus Fischer, Christoph Metzelder und "Ente" Lippens.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom "Derbyfieber" im Deutschen Fußballmuseum. Mit dabei: Klaus Fischer, Christoph Metzelder und "Ente" Lippens.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom "Derbyfieber" im Deutschen Fußballmuseum. Mit dabei: Klaus Fischer, Christoph Metzelder und "Ente" Lippens.© Foto: Stephan Schütze

Es waren unterhaltsame, kurzweilige und witzige 90 Minuten. 150 Fans waren gekommen. Darunter mit Michael Barth ein Dortmunder, der in Gelsenkirchen wohnt. Und mit Ralf Barsmann ein Schalker, der in Dortmund wohnt. Mit dabei auch drei prominente Talkgäste. Klaus Fischer, Vize-Weltmeister, Meister des perfekten Fallrückziehers und Rekord-Torschütze des FC Schalke. Christoph Metzelder, Vize-Weltmeister, der 10 Jahre für den BVB und später noch drei Jahre für Schalke kickte.

"Ich danke Sie"

Und „Ente“ Lippens, das Fußball-Original von Rot-Weiss Essen, der von 1976 bis 1978 das BVB-Trikot trug. Zwischendurch wurde auf die Original-ZDF-Torwand geschossen, zuvor aus dem Nähkästchen geplaudert. Christoph Metzelder verglich das Revierderby mit seinen Erfahrung aus dem Stadtderby zwischen Real und Atletico Madrid. Natürlich durfte auch „Ente“ Lippens legendärer Spruch („Herr Schiedsrichter, ich danke Sie!“) nicht fehlen. Ein tolles Trio.

Es waren tolle Bilder aus den frühen Zeiten der Bundesliga. Vom 26. September 1964, als der BVB bereits zur Halbzeit auf Schalke mit 6:0 führte. In der Pause gab’s Sekt und anschließend zwei Gegentore. Oder das legendäre Nebelspiel vom 12. November 1966 im Stadion Rote Erde. Wieder gewann der BVB souverän mit 6:2. Unvergessen auch der 6. September 1969, als Schalkes Friedel Rausch von einem Schäferhund eines Ordners in den Po gebissen gebissen wurde.

Kein normales Fußballspiel

Dann die 1990er-Jahre. Als Andreas Möller nach seinem Wechsel zu den Königsblauen zum ersten Mal wieder im damaligen Westfalenstadion auflief. Und mit Schalke 4:0 gewann. Oder als Jens Lehmann, der spätere Borussen-Torwart, der erste Treffer eines Torhüters aus dem Spiel heraus zum 2:2 gelang. Das war 1997.

Fazit: Ein Revierderby ist alles, nur kein normales Fußballspiel. Egal, ob der BVB derzeit sportlich überlegen ist und Schalke in einer Krise steckt. 

Lesen Sie jetzt