Borussia Dortmund

Diagnose steht fest: BVB-Mittelfeldspieler Dahoud darf auf kurze Pause hoffen

Borussia Dortmund muss vorerst auf Mahmoud Dahoud verzichten. Der BVB-Mittelfeldspieler darf jedoch auf eine kurze Pause hoffen. Zwei andere Akteure könnten gegen Augsburg zurückkehren.
© imago / Noah Wedel

Glück im Unglück für Mahmoud Dahoud: Borussia Dortmunds Mittelfeldspieler hat sich in der Champions League gegen Sporting „nur“ eine Innenbandüberdehnung im linken Knie zugezogen – und darf auf eine kurze Pause hoffen. Für das Heimspiel gegen den FC Augsburg fällt der 25-Jährige aufgrund seiner Gelb-Roten Karte aus dem Spiel bei Borussia Mönchengladbach ohnehin aus. Danach steht eine zweiwöchige Länderspielphase an, bei der der BVB-Profi diesmal wohl passen muss.

Emre Can soll gegen Augsburg in den BVB-Kader zurückkehren

Besser sieht es bei Emre Can aus, der seine Muskelverletzung auskuriert hat. Der Defensiv-Allrounder ist am Montag wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen und könnte gegen Augsburg sein Comeback geben. Ein Startelf-Einsatz kommt allerdings kaum in Frage nach der mehrwöchigen Ausfallzeit.

Ob Erling Haaland seine Torquote gegen den FCA weiter in die Höhe schrauben kann, wird sich kurzfristig entscheiden. Der 21-Jährige laboriert weiterhin an muskulären Problemen und hat bislang noch nicht wieder mit der Mannschaft trainiert. Trainer Marco Rose sagte: „Wir wünschen, dass er schnell zurückkommt und das Ei in seinem Oberschenkel verschwindet.“ Über einen Einsatz wird kurzfristig entschieden. Falls Haaland weiterhin passen muss, dürfte auch seine Reise zur norwegischen Nationalmannschaft auf der Kippe stehen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.