Hier geht Türkgücü in Führung. © Bielefeld
Borussia Dortmund

Die BVB-U23 verliert im Münchner Olympiastadion und verpasst Sprung auf Platz eins

Die U23 von Borussia Dortmund hatte am Sonntag die Chance, auf Rang eins der Dritten Liga zu springen, verlor aber gegen Türkgücü München. Die Schlussoffensive kam zu spät

Borussia Dortmunds U23 hat die Begegnung gegen Türkgücü München am Sonntag mit 1:2 verloren und so die Chance vertan, auf Rang eins der Tabelle zu springen. Der BVB war in der Offensive insgesamt zu harmlos und traf nur durch Timo Bornemann in der 87. Minute.

Türkgücü München hatte insgesamt die besseren Chancen und traf durch Alexander Sorge (42.) und Philipp Türpitz (68.). So gewann der Ex-Borusse Peter Hyballa bei der Premiere für seinen neuen Klub. Der BVB hatte vor allem große Probleme, Münchens Secan Sararer unter Kontrolle zu bringen. Der Spielmacher war an fast allen gefährlichen Torchancen beteiligt.

BVB-Trainer Enrico Maaßen vermisste vor allem im ersten Abschnitt die Intensität. „Ich habe meiner Mannschaft in der Pause auch gesagt, dass wir so nicht gewinnen können. Insgesamt hat Türkgücü nicht unverdient gewonnen.“

Den kompletten Spielverlauf könnt ihr hier nachlesen.

Über den Autor
Sportredaktion Dortmund
Lokalsport ist mehr als ein reines Ergebnis. Es ist ein Erlebnis.
Zur Autorenseite
Thomas Schulzke

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.