Dortmunder Dominanz und Schalker Schwächen

Analyse des Revierderbys

Fußballerische Dominanz in allen Belangen: Borussia Dortmund diktierte das 146. Revierderby gegen den FC Schalke 04 beim 3:0 (0:0) nach Belieben. Dort erst spät drückte sich die taktische, individuelle und mannschaftliche geschlossene Überlegenheit auch in Toren aus. Eine erste Analyse.

DORTMUND

, 28.02.2015, 18:00 Uhr / Lesedauer: 3 min
Entweder Aluminium oder Wellenreuther: In der ersten Hälfte schien das Schalker Tor wie vernagelt. Hier kommt Aubameyang nicht zum Zug.

Entweder Aluminium oder Wellenreuther: In der ersten Hälfte schien das Schalker Tor wie vernagelt. Hier kommt Aubameyang nicht zum Zug.

So gut sich beide Teams kennen und analysiert haben, eine kleine Überraschung gab es zu Beginn dann doch: Schalke wählte in den Anfangsminuten bei eigenem Ballbesitz eher ein mutiges 3:4:3-System, in dem Kevin-Prince Boateng aus dem Zentrum in die Spitze mit aufrückte als zusätzliche Anspielstation - und um schnellen Dortmunder Spielaufbau aus der Abwehrzentrale zu unterbinden. Konter und Zuspiele in die BVB-Spitze konnten die Gäste dennoch nicht vermeiden, zweimal vergab Pierre-Emerick Aubameyang in aussichtsreicher Position (4., 12.).

Blau-weißer Dschungel

Den kompakten Verbund im zentralen Mittelfeld der Gäste hätte der BVB in der Anfangsphase mehrfach mit Flankenwechseln aushebeln können, doch insbesondere Oliver Kirch suchte da noch zu wenig den Weg nach vorne. So mussten die Dortmunder versuchen, sich mühsam durch den blau-weißen Dschungel zu kämpfen. Je schneller den Schwarzgelben dies gelang, desto aussichtsreicher wurde es. So kamen Marco Reus (15.) und Shinji Kagawa (16.) zu guten Gelegenheiten. Ab der zehnten Minuten bestimmte der BVB das Spiel – ohne seine Gelegenheiten zu nutzen. Besonders fahrlässig dabei Aubameyang vor dem (fast) leeren Tor (26.).

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 23. Spieltag: BVB - FC Schalke 04 3:0 (0:0)

Hier gibt´s die Bilder zum 167. Revierderby - Borussia Dortmund gegen Schalke 04
28.02.2015
/
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Samstag 28.02.2015, 1. Bundesliga, Saison 2014/2015, 23. Spieltag, BV Borussia Dortmund - FC Schalke 04, Pierre-Emerick AUBAMEYANG (BVB) und Marco REUS (BVB) nach dem 3.0 sieg

Foto: DeFodi.de +++ Copyright Vermerk DeFodi.de -- DeFodi Ltd. & Co. KG, Wellinghofer Str. 117, D- 44263 D o r t m u n d, sport@defodi.de, Tel 0231-700 500 44, Fax 0231-700 54 90, C o m m e r z b a n k D o r t m u n d, Kto: 36 11 76 100, BLZ: 440 400 37 // BIC COBADEFFXXX // IBAN: DE74 4404 0037 0361 1761 00 // Steuer-Nr.: 315/5803/1864 , USt-IdNr.: DE814907547 - 7% MwSt.© Foto: DeFodi
Samstag 28.02.2015, 1. Bundesliga, Saison 2014/2015, 23. Spieltag, BV Borussia Dortmund - FC Schalke 04, Trainer Juergen KLOPP (BVB) jubelt nach dem 3:0 sieg

Foto: DeFodi.de +++ Copyright Vermerk DeFodi.de -- DeFodi Ltd. & Co. KG, Wellinghofer Str. 117, D- 44263 D o r t m u n d, sport@defodi.de, Tel 0231-700 500 44, Fax 0231-700 54 90, C o m m e r z b a n k D o r t m u n d, Kto: 36 11 76 100, BLZ: 440 400 37 // BIC COBADEFFXXX // IBAN: DE74 4404 0037 0361 1761 00 // Steuer-Nr.: 315/5803/1864 , USt-IdNr.: DE814907547 - 7% MwSt.© Foto: DeFodi
Samstag 28.02.2015, 1. Bundesliga, Saison 2014/2015, 23. Spieltag, BV Borussia Dortmund - FC Schalke 04, Shinji KAGAWA (BVB) und Trainer Juergen KLOPP (BVB) nach dem 3:0 sieg

Foto: DeFodi.de +++ Copyright Vermerk DeFodi.de -- DeFodi Ltd. & Co. KG, Wellinghofer Str. 117, D- 44263 D o r t m u n d, sport@defodi.de, Tel 0231-700 500 44, Fax 0231-700 54 90, C o m m e r z b a n k D o r t m u n d, Kto: 36 11 76 100, BLZ: 440 400 37 // BIC COBADEFFXXX // IBAN: DE74 4404 0037 0361 1761 00 // Steuer-Nr.: 315/5803/1864 , USt-IdNr.: DE814907547 - 7% MwSt.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Samstag 28.02.2015, 1. Bundesliga, Saison 2014/2015, 23. Spieltag, BV Borussia Dortmund - FC Schalke 04, Anzeigetafel nach dem 3:0 fuer den BVB

Foto: DeFodi.de +++ Copyright Vermerk DeFodi.de -- DeFodi Ltd. & Co. KG, Wellinghofer Str. 117, D- 44263 D o r t m u n d, sport@defodi.de, Tel 0231-700 500 44, Fax 0231-700 54 90, C o m m e r z b a n k D o r t m u n d, Kto: 36 11 76 100, BLZ: 440 400 37 // BIC COBADEFFXXX // IBAN: DE74 4404 0037 0361 1761 00 // Steuer-Nr.: 315/5803/1864 , USt-IdNr.: DE814907547 - 7% MwSt.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: DeFodi
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Bilder der Partie Dortmund gegen Schalke.© Foto: dpa
Die Kräfteverhältnisse im 146. Revierderby waren eindeutig.© DeFodi
Zwischenzeitlich wäre Marco Reus fast am Schalker Keeper verzweifelt. Am Ende gelang ihm mit dem 3:0 dann doch sein erstes Derbytor.© dpa
Entweder Aluminium oder Wellenreuther: In der ersten Hälfte schien das Schalker Tor wie vernagelt. Hier kommt Aubameyang nicht zum Zug.© DeFodi
Ein perfekter Tag für den BVB und Jürgen Klopp, ein schwieriger Tag für Schalke und Di Matteo.© DeFodi
Schlagworte Borussia Dortmund,

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Aubameyang und Reus jubeln als Batman & Robin

Pierre-Emerick Aubameyang und Marco Reus jubeln nach dem Treffer zum 1:0 gegen Schalke als Batman & Robin.
28.02.2015
/
Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang jubeln als Batman & Robin.© Foto: dpa
Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang jubeln als Batman & Robin.© Foto: dpa
Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang jubeln als Batman & Robin.© Foto: DeFodi
Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang jubeln als Batman & Robin.© Foto: dpa
Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang jubeln als Batman & Robin.© Foto: DeFodi
Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang jubeln als Batman & Robin.© Foto: dpa
Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang jubeln als Batman & Robin.© Foto: DeFodi
Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang jubeln als Batman & Robin.© Foto: dpa
Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang jubeln als Batman & Robin.© Foto: dpa
Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang jubeln als Batman & Robin.© Foto: dpa
Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang jubeln als Batman & Robin.© Foto: dpa
Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang jubeln als Batman & Robin.© Foto: DeFodi
Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang jubeln als Batman & Robin.© Foto: DeFodi

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Trennung der beiden Fanlager am Signal Iduna Park

Trennung der beiden Fan-Lager am Signal Iduna Park.
28.02.2015
/
Trennung der beiden Fanlager am Signal Iduna Park.© Foto: DeFodi
Trennung der beiden Fanlager am Signal Iduna Park.© Foto: DeFodi
Trennung der beiden Fanlager am Signal Iduna Park.© Foto: DeFodi
Trennung der beiden Fanlager am Signal Iduna Park.© Foto: DeFodi
Trennung der beiden Fanlager am Signal Iduna Park.© Foto: DeFodi
Trennung der beiden Fanlager am Signal Iduna Park.© Foto: DeFodi
Trennung der beiden Fanlager am Signal Iduna Park.© Foto: DeFodi
Trennung der beiden Fanlager am Signal Iduna Park.© Foto: DeFodi
Trennung der beiden Fanlager am Signal Iduna Park.© Foto: DeFodi
Trennung der beiden Fanlager am Signal Iduna Park.© Foto: dpa
Trennung der beiden Fanlager am Signal Iduna Park.© Foto: dpa
Trennung der beiden Fanlager am Signal Iduna Park.© Foto: dpa
Trennung der beiden Fanlager am Signal Iduna Park.© Foto: dpa
Trennung der beiden Fanlager am Signal Iduna Park.© Foto: dpa
Trennung der beiden Fanlager am Signal Iduna Park.© Foto: dpa
Schlagworte Borussia Dortmund,

Einschussmöglichkeiten im Überfluss resultierten aus dem erfolgreichen Bestreben der Gastgeber, abwechslungsreich zu spielen. Mal schnell über rechts, dann mit langen Passstafetten über links, direkt durch die Mitte oder gelegentlich auch mit hohen Bällen auf Aubameyang in der Sturmspitze, um über die Abpraller in gute Positionen zu gelangen. Zudem sprach der Faktor Tempo klar für die Borussen. Gelegenheiten wie die für Nuri Sahin per Kopf (27.) und erneut zweimal Reus (33., 36.) waren folgerichtiges Resultat der Überlegenheit.

15:2 Torschüsse

Ballbesitzanteile (60:40 für den BVB) und vor allem die Chancenverteilung (15:2 Torschüsse zur Pause) dienen als Beleg der großen Überlegenheit. Das 4:2:3:1 von Jürgen Klopp griff, weil die spielstarken Sechser/Achter Nuri Sahin und Ilkay Gündogan das Spiel unentwegt ankurbeln konnten, ohne viele Zweikämpfe führen zu müssen. Nur das Ergebnis blieb ausgeglichen - 0:0.

Schalke verzeichnete hingegen viel zu wenig konstruktiven Spielaufbau und damit zu wenig Druck auf die zuletzt ja durchaus wackelige Dortmunder Abwehr. In Marco Höger, Dennis Aogo und Christian Fuchs spielten in der Mitte auch Kicker, denen die kreative Genialität nicht unbedingt in die Wiege gelegt ist. Zudem hatte dieses Trio defensiv alle Hände voll zu tun. Dennoch sprang eine Handvoll Ecken heraus für die nach Standards kopfballstarke Gäste-Elf. In Verlegenheit brachten die Elf von Roberto Di Matteo den BVB damit jedoch nicht.

Schalke im Glück

Schlicht formuliert: Schalke fand offensiv nicht statt. Und überlebte die erste Hälfte nur ohne Gegentor, weil Aluminium, Torwart Timon Wellenreuther, viel Glück und vor allem eine absurd anmutende Dortmunder Abschlussschwäche kräftig mithalfen.

Gäste-Trainer Di Matteo hätte eigentlich zur Pause reagieren müssen. Personell vertrauten aber beide Teams der Formation der ersten Hälfte. Folglich änderte sich auch wenig am Spiel. Die Dortmunder Hoheit unterbrachen selbst kurzzeitige Ballverluste nicht – weil die Schwarzgelben sofort dem Ball nachjagten und ihn ein ums andere Mal postwendend zurückeroberten. Da stellte sich auch die Frage, wie sehr die Einseitigkeit der Dortmunder Dominanz und wie sehr der Schalker Schwäche zuzuschreiben war.

Borussia trickreicher - Di Matteo entsetzt

Die Borussen, am Dienstag noch international im Einsatz, waren schneller, trickreicher, robuster, zweikampfstärker. Di Matteos sonst so minenloses Pokerface trug Züge von schauerlichem Entsetzen. Seine Schalker standen zwar tief. Aber immer wieder schlecht gestaffelt. Mit zu großen Abständen zwischen den einzelnen Spielern. Beton-Abwehr? Mörtel-Matteo? Nur dem Ergebnis nach. Jürgen Klopps Einschätzung, „keine Chancen im Sekundentakt“ zu bekommen, bewahrheitete sich nicht.

Dortmund stürmte mit Reus über die rechte Seite, mit Doppelpässen durch die Mitte, mit Steilpässen in die Spitze. Das gallige Gegenpressing erinnerte an frühere, beste BVB-Zeiten. Was brachte all diese individuelle, mannschaftliche und taktische Überlegenheit?

30:3 Torschüsse und sonst nichts – bis Pierre-Emerick Aubameyang eine vergleichsweise durchschnittliche Chance nach starkem Körpereinsatz im Strafraum zur Führung nutzte (78.) und Henrik Mkhitaryan gegen nun unaufmerksame Schalker gleich den Deckel draufmachte (79). Marco Reus (86.) traf zum auch in der Höhe verdienten Endstand. Spät, spät hatte die Überlegenheit in allen Belangen dann auch in relevanten Zahlen Niederschlag gefunden.

Lesen Sie jetzt