Englische Woche erlaubt nur kurzes Durchschnaufen

DORTMUND Es sind wichtige Tage für den BVB II in der Fußball-Regionalliga Nord. In der zweiten Englischen Woche der Serie geht es morgen zu Aufsteiger SC Magedburg, Samstag folgt schon das nächste Heimspiel gegen die Nordlichter des VfB Lübeck.

24.09.2007, 17:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fussball / BVB Amateure gegen SC Verl
[Foto: Dieter Menne, RN
Datum: 22. Sept. 2007]

Fussball / BVB Amateure gegen SC Verl [Foto: Dieter Menne, RN Datum: 22. Sept. 2007]

Samstag kamen Marco Rummenigge und Fabian Buttgereit zu ihrem ersten Regionalliga-Spiel von Beginn an. Rummenigge spielte vor der Abwehr im Mittelfeld "eine solide Partie", wie Trainer Theo Schneider  wertet. Buttgereit machte es nicht weniger gut auf der linken Seite. "Beiden wird man weiter Fehler zugestehen müssen", sagt Schneider.

Samstag kamen Marco Rummenigge und Fabian Buttgereit zu ihrem ersten Regionalliga-Spiel von Beginn an. Rummenigge spielte vor der Abwehr im Mittelfeld "eine solide Partie", wie Trainer Theo Schneider  wertet. Buttgereit machte es nicht weniger gut auf der linken Seite. "Beiden wird man weiter Fehler zugestehen müssen", sagt Schneider.

Botepe muss nicht unters Messer

Mit "Memo" Boztepe wurde ein drittes Talent zum großen Pechvogel der Partie. Gestern gab es zumindest eine kleine gute Nachricht für den Nachwuchsspieler, der nach seinem Nasenbeinbruch um eine Operation wohl herum kommen wird. "Eine Woche muss er zunächst pausieren, dann kann er mit einer Gesichtsmaske zumindest wieder locker trainieren." Schneider muss vorerst also einen weiteren Spieler ersetzen.

Ricken auf dem Sprung

Positive Signale sendete gestern Lars Ricken aus, der nach seiner Rückenverletzung einen Trainingsversuch gestartet hat. "Er ist zumindest ein Kandidat für Mittwoch", sagt Schneider und hat den erfahrenen Profi noch nicht abgeschrieben. Auf der Liste feste Größen sind natürlich Mehmet Akgün, Christopher Nöthe und Marcel Höttecke, die dem Tross, der sich heute Nachmittag Richtung Magdeburg auf den Weg machen wird, aber erst am Mittwoch per PKW folgen werden. Alle drei stehen bei den Profis auf Abruf für das Bundesliga-Spiel gegen den HSV bereit.

Mit dem 1:0-Sieg über Aufsteiger SC Verl hat der BVB einen wichtigen Schritt nach vorn gemacht. Schneider: "Zumindest ein kurzes Durchschnaufen ist jetzt erlaubt." Seine Elf scheint gefestigter als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr. Ein Kraftakt wird die Qualifikation für die neue 3. Liga aber auch für diesen Kader.

Lesen Sie jetzt