Entwarnung bei Sven Bender

Kapsel nur gezerrt

BVB-Mittelfeldspieler Sven Bender (21) darf aufatmen: Die Kerinspintomographie seiner beim 0:1 in Hoffenheim ausgekugelten Schulter ergab keine gravierende Verletzung des Bandapparates. Bender erlitt "nur" eine Kapselzerrung und steht für die Samstagspartie gegen Mainz 05 zur Verfügung.

DORTMUND

von Von Dirk Krampe

, 14.03.2011, 15:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sven Bender (liegend) soll am Donnerstag wieder ins BVB-Mannschaftstraining einsteigen.

Sven Bender (liegend) soll am Donnerstag wieder ins BVB-Mannschaftstraining einsteigen.

Gibt es keine weiteren Rückschläge, könnte er im Schlager gegen Jürgen Klopps Ex-Klub Mainz 05 am Samstagabend (Signal Iduna Park, 18.30 Uhr) auflaufen. Die Positiv-Nachricht sorgte am Montag für Erleichterung beim BVB. Schon am Sonntag hatte Bender ("Es geht mir viel besser!") vorsichtigen Optimismus verbreitet. Ursprünglich hatte Borussia Dortmund mit einer mindestens zweiwöchigen Ausfallzeit beim defensiven Mittelfeldspieler gerechnet.

Lesen Sie jetzt