Europameisterschaft

Ex-BVB-Profi Immobile im EM-Finale: Italien besiegt Spanien im Elfmeterschießen

Ex-BVB-Profi Ciro Immobile zieht mit Italien ins Finale der Europameisterschaft 2020 ein. Gegen Spanien bringt erst das Elfmeterschießen die Entscheidung.
Spaniens Aymeric Laporte (l.) und Italiens Ciro Immobile kämpfen um den Ball. © picture alliance/dpa/Pool AFP/AP

Italien hat in einem hochspannenden Gigantenduell Spanien niedergerungen und kann seinen begeisternden Triumphzug durch die EM mit dem Titel krönen. Die Squadra Azzurra setzte sich am Dienstag im Londoner Wembley-Stadion in einem intensiven Halbfinale erst im Elfmeterschießen mit 4:2 gegen die Iberer durch.

Halbfinal-Sieg gegen Spanien: Italien zum vierten Mal im EM-Finale

Nach 90 und 120 Minuten hatte es 1:1 gestanden. Jorginho verwandelte den entscheidenden Elfmeter für die Azzurri. Zuvor hatte Keeper Gianluigi Donnarumma den Versuch von Spaniens Álvaro Morata pariert. Federico Chiesa (60. Minute) hatte vor 57.811 Zuschauern die Führung für die Mannschaft von Roberto Mancini erzielt, die nun seit 33 Spielen ungeschlagen ist. Am Sonntag kämpft Italien im Endspiel gegen England oder Dänemark um seinen ersten großen Titel seit dem WM-Sieg 2006.

Spanien scheiterte trotz eines starken Auftritts wie beim Achtelfinal-Aus 2016 erneut an Italien. Auch die beste Turnierleistung, ein stark aufspielender Dani Olmo von RB Leipzig und das Tor des eingewechselten Álvaro Morata (80.) reichten der Auswahl von Luis Enrique nicht zum ersehnten Finaleinzug.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.