Emotionale Rückkehr nach Brackel: Ex-BVB-Profi Nuri Sahin (l.) und Antonio da Silva. © Groeger
Borussia Dortmund

Ex-BVB-Profi Sahin: „Eigentlich müsste ich mich bei jedem meiner Trainer entschuldigen“

Vom Spielfeld an die Seitenlinie: Nuri Sahin startet bei Antalyaspor seine Trainerkarriere. Nach dem BVB-Test sprach der 33-Jährige über neue Sichtweisen, alte Teamkollegen und einen Rat von Jürgen Klopp.

Vor dem Spiel, nach der Partie – es gab jede Menge innige Umarmungen für Nuri Sahin, echte Wiedersehensfreude, die zeigte, dass da einer zurückgekehrt ist, der Spuren hinterlassen hat bei Borussia Dortmund. „Selbstredend“ sei das ein besonderes Spiel, für ihn, aber auch für seine Mannschaft, meinte der 33-Jährige nach dem 1:1 im Testspiel zwischen Borussia Dortmund und Antalyaspor. „Ich wollte unbedingt, dass meine Spieler auch das Gefühl kennenlernen, gegen solche Spieler zu spielen.“

Test gegen Antalyaspor: Wiedersehen mit Sahin und zwei BVB-Comebacks

Über den Autor
Redakteur
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.