© imago / HMB-Media
Nationalmannschaft

Ex-BVB-Spieler Weigl exklusiv: Darum ist Guerreiro mein Lieblingsspieler

2016 gehörte Julian Weigl zum deutschen EM-Kader, seit 2020 spielt der ehemalige BVB-Profi für Benfica Lissabon. Im Interview spricht er über Portugal, die DFB-Elf, seine Pläne - und Guerreiro.

Viereinhalb Jahre trug Julian Weigl das Trikot von Borussia Dortmund, bevor er sich im Januar 2020 nach Portugal verabschiedete. Für den portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon absolvierte der 25-Jährige seither 46 Pflichtspiele. Bei der EM 2016 stand er im Kader der deutschen Nationalelf – kam allerdings nicht zum Einsatz. Seine letzte Partie im Trikot des DFB-Teams liegt mittlerweile vier Jahre zurück. Im exklusiven Interview mit den Ruhr Nachrichten spricht Weigl über den Titelverteidiger, seinen ehemaligen Teamkollegen Raphael Guerreiro, seine Zukunftspläne und darüber, wie Joachim Löws Mannschaft am Samstag (18 Uhr, live in der ARD und bei Magenta TV) zum Erfolg kommen kann.


Wie ist die EM-Stimmung im Land des Titelverteidigers? Welche Begeisterung löst die Seleção aus?

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.