Freie Tage für die BVB-Profis: Reus genießt - Alcacer und Götze fliegen in die Sonne

Gelungener Saisonstart

Die BVB-Profis genießen nach dem perfekten Saisonstart zwei freie Tage. Marco Reus legt die Beine hoch, Paco Alcacer und Mario Götze fliegen in die Sonne.

Dortmund

, 25.08.2019, 13:50 Uhr / Lesedauer: 2 min
Freie Tage für die BVB-Profis: Reus genießt - Alcacer und Götze fliegen in die Sonne

BVB-Stürmer Paco Alcacer mit seiner Verlobten Beatriz und Töchterchen Martina in Paris. © beavianalopezz/Instagram

Ein Auswärtssieg am Freitagabend bietet viele angenehme Seiten. Trainer Lucien Favre spendierte nach dem Auslaufen am Samstagvormittag 2,5 freie Tage. Während sich Kapitän Marco Reus ein „fußballfreies Wochenende“ gönnte, gingen andere Borussen auf Reisen. Mats Hummels flog zu seiner Familie nach München, Paco Alcacer feierte den Geburtstag seiner Verlobten Beatriz mit Töchterchen Martina in Paris, Mario Götze und Ehefrau Ann-Kathrin genossen die Sonne Mallorcas.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

❤️ #paris

Ein Beitrag geteilt von Beatriz Viana . (@beavianalopezz) am

Der Auftritt des großen Titelrivalen FC Bayern München beim FC Schalke 04 am Samstagabend (3:0) rief bei den BVB-Spielern kein gesteigertes Interesse hervor. Große Schützenhilfe des Revierrivalens hatten die Dortmunder ohnehin nicht erwartet. Durchatmen war angesagt. Denn am Ende einer intensiven Partie in Köln waren die Schwarzgelben froh, ihren Job am zweiten Spieltag erfüllt und einen Ausrutscher knapp vermieden zu haben.

BVB-Kapitän Reus: „Werden uns in den Arsch beißen“

Das war beim starken Aufsteiger 1. FC Köln schwer genug. „Wenn wir uns das am Dienstag nochmal ansehen, werden wir uns in den Arsch beißen“, sagte Reus mit bangem Blick auf das Videostudium des schwachen ersten Durchgangs und bekannte: „Wir haben sechs Punkte, aber noch viel Luft nach oben. Wir sind noch lange nicht da, wo wir uns sehen und wo wir hinwollen.“ Am Ende waren es die schon bekannte Comeback-Mentalität und die Breite des Kaders, die einen frühen Patzer im Meisterrennen verhinderten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

mi uno y mi todo

Ein Beitrag geteilt von ANN-KATHRIN GÖTZE (@annkathringotze) am

Zum Matchwinner avancierte Julian Brandt. Der Nationalspieler brachte nach seiner Einwechslung Schwung, die Wende und den Sieg durch Tore von Jadon Sancho, Achraf Hakimi und Alcacer. Mario Götze, der erneut über 90 Minuten die Bank drücken musste, schaltete am freien Wochenende auf Mallorca ab. Er wird bald eine Grundsatzentscheidung treffen müssen.

Sancho mit neuer Bestmarke

Jadon Sancho gönnte sich einen Friseurbesuch, wie er seinen Followern bei Instagram mitteilte. Der englische Nationalspieler ist mit 19 Jahren und 151 Tagen nun der jüngste Spieler der Bundesliga-Historie, der die Marke von 15 Toren knackte.

Lesen Sie jetzt