Fünf BVB-Spieler erhalten Prämien für Nominierung

DFB spendabel

Die Nationalmannschaft ist für die Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine qualifiziert. Zehn Partien, zehn Siege – besser geht es nicht. Neben dem sportlichen Ertrag, gibt es für die Spieler auch einen finanziellen.

DORTMUND

von Von Thomas Schulzke

, 13.10.2011, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mats Hummels erhält eine EM-Prämie des DFB.

Mats Hummels erhält eine EM-Prämie des DFB.

Innenverteidiger Hummels, der viermal 90 Minuten während der Qualifikation auf dem Platz stand, darf sich über 108 000 Euro vom DFB freuen. Der Betrag setzt sich aber nicht aus der Summe der gespielten Minuten zusammen, sondern aus der Anzahl seiner sechs Nominierungen. 18 000 zahlt der DFB pro Berufung aus, unabhängig davon, ob der angereiste Akteur überhaupt eingesetzt wurde. Dortmunds Mittelfeldjuwel Götze (5 Nominierungen, 4 Einsätze, 118 Spielminuten) bekommt 90 000 Euro überwiesen. Es folgt Außenverteidiger Marcel Schmelzer (4, 1, 90) mit 72 000 Euro. Gündogan (1, 1, 7) und Bender (1, 0, 0) erhalten immerhin noch 18 000 Euro. Die Prämien-Großverdiener der Nationalmannschaft sind Manuel Neuer, Philipp Lahm, Thomas Müller, Mesut Özil, Holger Badstuber und Lukas Podolski. Allesamt wurden sie zu den insgesamt zehn EM-Qualifikationsbegegnungen von Bundestrainer Joachim Löw berufen. Deshalb wird ihnen die Maximal-Summe von 180 000 Euro überwiesen. 

Lesen Sie jetzt