Für Ausreden gibt es keinen Platz

BVB II gegen Bayern II

DORTMUND Die Situation ist bedrohlich: Borussia Dortmund II droht in der 3. Liga im Spiel gegen die Reserve des FC Bayern München II am Samstag (14 Uhr, Stadion Rote Erde) der Absturz auf die Abstiegsränge – aber nur, falls der BVB verliert.

von Von Harald Gehring

, 23.10.2009, 16:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Spiel Sperre: Sebastian Tyrala (l.).

Ein Spiel Sperre: Sebastian Tyrala (l.).

Unterstützt wird der BVB-Sturm auf der linken Seite durch Yasin Öztekin, der seine Gelb-Rot-Sperre abgesessen hat. Rechts erhält Marcus Piossek eine neue Chance, obwohl er in Sandhausen einen schwachen Tag erwischt hatte. Direkt hinter den Spitzen soll Sebastian Tyrala als Anspielstation die Stürmer mit Ideen versorgen. Nur in der Abwehr bahnt sich eine Änderung an. David Vrzogic muss zunächst seinen Platz links in der Viererkette räumen. Für die Position stehen Christian Eggert und Fabian Götze bereit. „Geht es gegen die Bayern, dann ist das immer ein besonderes Spiel, das für beide Teams von großer Bedeutung ist. Deshalb hoffe ich auch auf die Unterstützung durch die Fans. Wir brauchen den Sieg unbedingt“, sagt Theo Schneider, der seine Offensive in die Pflicht nimmt: „Wichtig ist, dass wir richtig Dampf machen.“ Noch wichtiger ist, dass der BVB auch Tore schießt.

Lesen Sie jetzt