"Größter Erfolg der Vereinsgeschichte"

Zorc im Interview

Nach dem Gewinn der siebten deutschen Meisterschaft stand BVB-Sportdirektor Michael Zorc im Interview Rede und Antwort.

DORTMUND

von Aufgezeichnet von Andreas Schirmer und Heinz Büse

, 30.04.2011, 20:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
"Da ist das Ding": Michael Zorc (r.) und Nuri Sahin mit der (fast echten) Schale.

"Da ist das Ding": Michael Zorc (r.) und Nuri Sahin mit der (fast echten) Schale.

Vom Trainer und den Spielern war es eine 1a-Leistung.

Für die Spieler ist das ein tolle Sache.

Die Bereitschaft der Spieler, die Fehler der Mitspieler auszubügeln. Sie können aber auch gut Fußball spielen, sie haben Spaß daran, den Gegner zu jagen, das zeichnete die Mannschaft aus.

Das ist eine Abteilung, in der ich noch mithalten kann und Vorteile habe.

Wir wussten nicht, wie wir aus der Winterpause rauskommen. Doch wir haben gleich bei Bayer Leverkusen gewonnen, dass war eine Erleichterung.

Die Kölner sind unsere Freunde, die haben das klasse gemacht. Nun ist es schön, dass wir zu Hause feiern können. 

Lesen Sie jetzt