Raphael Guerreiro könnte gemeinsam mit Donyell Malen in der neuen Saison die linke BVB-Seite bilden. © Inderlied / Kirchner-Media
Borussia Dortmund

Guerreiro setzt auf harte Arbeit – und stimmt Malen auf den BVB ein

Gemeinsam mit BVB-Neuzugang Donyell Malen ist Raphael Guerreiro am Sonntag in Bad Ragaz eingetroffen. Der Portugiese stimmt den Niederländer auf die Borussia ein - und blickt auf die neue Saison.

Nach und nach werden im Laufe dieser Woche die EM-Spieler im Trainingslager von Borussia Dortmund in Bad Ragaz eintreffen. Der erste ist schon da. Am Sonntagmorgen ist Raphael Guerreiro mit einer Chartermaschine aus Dortmund in die Schweiz geflogen und um 10.30 Uhr im Mannschaftshotel angekommen. Mit im Gepäck: Neuzugang Donyell Malen.

Raphael Guerreiro stimmt Donyell Malen auf den BVB ein

Anders als zunächst angenommen, saßen die beiden nicht nur im Flieger zusammen, sondern auch im Kleinbus, der sie vom Flughafen St. Gallen-Altenrhein zum Dortmunder Teamquartier brachte. Dementsprechend war viel Zeit, Donyell Malen, der für rund 30 Millionen Euro von PSV Eindhoven zum BVB wechseln wird, besser kennenzulernen. Und ihn schon einmal auf Borussia Dortmund einzustimmen.

„Wir haben auf dem Flug und auch auf der Fahrt viel miteinander geredet“, erzählte Guerreiro in einer Medienrunde am Montag. Natürlich habe er von den BVB-Fans geschwärmt und ihm erklärt, wie es sei, bei und für Borussia Dortmund zu spielen. „Und ich freue mich schon darauf, ihm das Stadion zu zeigen.“

BVB-Neuzugang Donyell Malen ist derzeit noch in Quarantäne

Während des Fluges und der Anreise mussten jedoch strikt die Abstandsregeln eingehalten werden. Neuzugang Malen befindet sich derzeit noch in Quarantäne und darf erst nach den entsprechenden PCR-Testungen endgültig zum Team dazu stoßen. Das könnte am Dienstag der Fall sein.

Dass sich der 22-jährige Niederländer und der portugiesische Linksverteidiger auch in Zukunft gut verstehen, ist für den BVB extrem wichtig. Schließlich galten Guerreiro und der nach Manchester United abgewanderte Jadon Sancho als kongeniale Partner auf der linken Seite. Sollte Malen, der ebenso gut im Sturmzentrum neben Erling Haaland spielen kann, im System von Marco Rose die Sancho-Rolle tatsächlich Eins zu Eins ersetzen, ist es nur förderlich, wenn beide miteinander harmonieren.

BVB-Allrounder Raphael Guerreiro nennt seine Lieblingsposition

Aus Sicht von Raphael Guerreiro ist das aber auch generell ein wichtiger Faktor für den Erfolg von Borussia Dortmund. „Alles geht nur über Arbeit. Wir müssen trainieren und uns gut kennen, sowohl auf als auch abseits des Feldes. Und wir müssen verstehen, was der Trainer will.“

Mit Marco Rose habe er bereits mehrfach gesprochen, allerdings bislang noch nicht über dessen Spielphilosophie. Und ebenso wenig über seine eigene Rolle im Team von Borussia Dortmund. „Meine Lieblingsposition ist Linksverteidiger, aber ich muss mich anpassen und da spielen, wo der Trainer es will. Die Entscheidung muss ich respektieren – wenn er mich überhaupt spielen lässt.“

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.