Hertha BSC zeigt Interesse an Julian Schieber

BVB-Edelreservist

Was passiert in der kommenden Saison BVB-Stürmer Julian Schieber? Nach einer für den Schwaben enttäuschenden Spielzeit stehen die Zeichen auf Abschied - konkrete Angebote gab es bisher nicht. Doch das könnte sich jedoch bald ändern.

DORTMUND

, 19.06.2014, 23:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Zeichen stehen auf Abschied: Julian Schieber.

Die Zeichen stehen auf Abschied: Julian Schieber.

Die Anzeichen dafür verdichten sich. Lasogga hatte Herthas Manager Michael Preetz am Donnerstag darüber informiert, dass er das vorliegende Angebot des Klubs zur vorzeitigen Vertragsverlängerung nicht annehmen und noch in diesem Sommer nach Hamburg wechseln will. Gleichzeitig hinterlegte der HSV sein Interesse an einer Verpflichtung Lasoggas. Dessen Vertrag in Berlin läuft noch bis 2015. Finanziell wäre ein Transfer Schiebers bei einem geschätzten Transfererlös für Lasogga von zehn Millionen Euro kein Problem.

Julian Schieber war im Sommer 2012 für rund 5,5 Millionen Euro Ablöse vom VfB Stuttgart zum BVB gewechselt, kam aber nie über die Rolle des Jokers hinaus. In 57 Pflichtspielen erzielte er für Borussia Dortmund sechs Treffer. Sein Vertrag läuft noch bis 2016.

Lesen Sie jetzt