Jürgen Klopp genießt die Rückkehr zum BVB

Europa League

Der Rummel um Jürgen Klopp erreicht neue Dimensionen. Vor dem Viertelfinal-Hinspiel in der Europa League gegen Liverpool dreht sich fast alles um die Rückkehr des ehemaligen BVB-Trainers nach Dortmund. Hier gibt's alle Informationen, Fotostrecken und Videos zum "Spiel der Spiele".

DORTMUND

06.04.2016, 20:30 Uhr / Lesedauer: 3 min

Jürgen Klopp war ganz der Alte. In vertrauter Umgebung meisterte der Trainer des FC Liverpool das minutenlange Blitzlichtgewitter mit einem Dauerlächeln. Die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte in Dortmund zum Viertelfinal-Hinspiel in der Europa League am Donnerstag (21.05 Uhr) bereitete ihm sichtliches Vergnügen. Auf die vielen Fragen nach seinem Gefühlsleben antwortete er in gewohnt lockerer Manier: "Ich bin an einem Ort, an dem ich eine wunderschöne Zeit hatte. Besser hier als in Nordkorea. Aber bei einem Tor von Borussia Dortmund werde ich sicher nicht jubeln."

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Pressekonferenz des FC Liverpool mit Jürgen Klopp

Bilder der Pressekonferenz des FC Liverpool mit Jürgen Klopp.
06.04.2016
/
Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 6. April.© Foto: Groeger
Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 6. April.© Foto: Groeger
Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 6. April.© Foto: Groeger
Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 6. April.© Foto: Groeger
Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 6. April.© Foto: Groeger
Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 6. April.© Foto: Groeger
Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 6. April.© Foto: Groeger
Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 6. April.© Foto: Groeger
Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 6. April.© Foto: Groeger
Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 6. April.© Foto: Groeger
Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 6. April.© Foto: Groeger
Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 6. April.© Foto: Groeger
Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 6. April.© Foto: Groeger
Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 6. April.© Foto: Groeger
Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 6. April.© Foto: Groeger
Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 6. April.© Foto: Groeger
Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 6. April.© Foto: Groeger
Pressekonferenz mit Jürgen Klopp am 6. April.© Foto: Groeger
Schlagworte Borussia Dortmund,

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Abschlusstraining des FC Liverpool vor dem Spiel in Dortmund

Bilder des Liverpooler Abschlusstrainings vor dem Spiel in Dortmund.
06.04.2016
/
Abschlusstraining des FC Liverpool in Dortmund.© Foto: Groeger
Abschlusstraining des FC Liverpool in Dortmund.© Foto: Groeger
Abschlusstraining des FC Liverpool in Dortmund.© Foto: Groeger
Abschlusstraining des FC Liverpool in Dortmund.© Foto: Groeger
Abschlusstraining des FC Liverpool in Dortmund.© Foto: Groeger
Abschlusstraining des FC Liverpool in Dortmund.© Foto: Groeger
Abschlusstraining des FC Liverpool in Dortmund.© Foto: Groeger
Abschlusstraining des FC Liverpool in Dortmund.© Foto: Groeger
Abschlusstraining des FC Liverpool in Dortmund.© Foto: Groeger
Abschlusstraining des FC Liverpool in Dortmund.© Foto: Groeger
Abschlusstraining des FC Liverpool in Dortmund.© Foto: Groeger
Abschlusstraining des FC Liverpool in Dortmund.© Foto: Groeger
Abschlusstraining des FC Liverpool in Dortmund.© Foto: Groeger
Abschlusstraining des FC Liverpool in Dortmund.© Foto: Groeger
Abschlusstraining des FC Liverpool in Dortmund.© Foto: Groeger
Abschlusstraining des FC Liverpool in Dortmund.© Foto: Groeger
Schlagworte Borussia Dortmund,

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Hier betritt Kloppo wieder Dortmunder Boden

Um kurz nach 15 Uhr ist Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp mit seiner neuen Mannschaft, dem FC Liverpool, am Flughafen Dortmund gelandet. Wir zeigen die besten Bilder von der Ankunft.
06.04.2016
/
Der FC Liverpool landete am Mittwochnachmittag am Flughafen Dortmund.© Foto: Oliver Schaper
Der FC Liverpool landete am Mittwochnachmittag am Flughafen Dortmund.© Foto: Oliver Schaper
Der FC Liverpool landete am Mittwochnachmittag am Flughafen Dortmund.© Foto: Oliver Schaper
Der FC Liverpool landete am Mittwochnachmittag am Flughafen Dortmund.© Foto: Oliver Schaper
Der FC Liverpool landete am Mittwochnachmittag am Flughafen Dortmund.© Foto: Oliver Schaper
Der FC Liverpool landete am Mittwochnachmittag am Flughafen Dortmund.© Foto: Oliver Schaper
Der FC Liverpool landete am Mittwochnachmittag am Flughafen Dortmund.© Foto: Oliver Schaper
Der FC Liverpool landete am Mittwochnachmittag am Flughafen Dortmund.© Foto: Oliver Schaper
Der FC Liverpool landete am Mittwochnachmittag am Flughafen Dortmund.© Foto: Oliver Schaper
Der FC Liverpool landete am Mittwochnachmittag am Flughafen Dortmund.© Foto: Oliver Schaper
Der FC Liverpool landete am Mittwochnachmittag am Flughafen Dortmund.© Foto: Oliver Schaper
Der FC Liverpool landete am Mittwochnachmittag am Flughafen Dortmund.© Foto: Oliver Schaper
Der FC Liverpool landete am Mittwochnachmittag am Flughafen Dortmund.© Foto: Oliver Schaper
Der FC Liverpool landete am Mittwochnachmittag am Flughafen Dortmund.© Foto: Oliver Schaper
Der FC Liverpool landete am Mittwochnachmittag am Flughafen Dortmund.© Foto: Oliver Schaper

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Stimmen aus der Region zur Klopp-Rückkehr

Jürgen Klopp ist wieder da - zwar nur kurz und mit einem anderen Verein, die BVB-Fans sind aber trotzdem ganz aus dem Häuschen. Wir haben uns umgehört, wie die Fans dem Viertelfinalspiel in der Europa League, bei dem der BVB auf den FC Liverpool trifft, entgegenfiebern.
06.04.2016
/
Der Vorsitzende des BVB-Fanclubs-Selm Markus Kapp: „Dass Jürgen Klopp mal geht, war klar. Kein Trainer bleibt 50 Jahre bei einem Verein. Mit Thomas Tuchel haben wir da, glaube ich, auch einen ziemlich guten Ersatz gefunden. Seine Entscheidung ins Ausland zu gehen und nicht in der Bundesliga zu bleiben, finde ich sehr gut.“© Foto: Malte Bock
Steven Buchholz, Christian Jäger und Vorsitzender Paul Sawatzki vom BVB-Fanclub Lünen Alstedde. Paul Sawatzki: „Wir müssen uns erst auf das Spiel fokussieren. Und wenn wir dann 3:0 gewonnen haben, können wir immer noch klatschen für Kloppo.“© Foto: Michael Schnitzler
Uwe Görke Gott arbeitet jetzt für seinen Bayern-Fanclub in Schwerte. So sieht er die Klopp-Rückkehr: „Ich bin ganz klar für Deutschland, deswegen fiebere ich natürlich mit dem BVB. Leider habe ich keine Karte bekommen, beim Spiel dabei zu sein wäre vor allem wegen der Stimmung toll gewesen. Den ganzen Hype um Jürgen Klopp verstehe ich allerdings nicht, das ist mir dann doch ein wenig too much.“© Foto: Bernd Paulitschke
BVB-Fan Daniel Komorek (l., Sportlicher Leiter des Fußball-A-Kreisligisten SG Castrop): "Ich wünsche Jürgen Klopp genauso viel Erfolg, wie er beim BVB hatte. Also ab nächster Saison, denn am 7. April und 14. April wird er leider mit dem FC Liverpool das Nachsehen haben!"© Foto Jens Lukas
BVB-Fan Willi Merten aus Olfen, Vorsitzender der Schwarz-Gelben-Garde: „Mein Klopp-Moment waren seine Pressekonferenzen. Die waren ein absolutes Highlight. Wie er die Leute da immer mitgenommen hat. Fantastisch. Wir wünschen ihm alles Gute für die Premier League. Für die zwei Spiele aber wollen wir den Sieg".© Foto: Theo Wolters
Christian Lübbert, Vorsitzender BVB-Fanklub "Bis zum bitteren Ende" Nordkirchen: "Er hat in den sieben Jahren die er bei uns war viel erreicht, es ist komisch. Aber auch mit Thomas Tuchel bin ich zufrieden. Es ist aber etwas anderes".© Foto: RN-Archiv
BVB-Fan Thorsten Zwolinski (Ex-Trainer von u.a.: Victoria Habinghorst, Arminia Ickern , Eintracht Ickern, Wacker Obercastrop II): "Wir heißen mit Jürgen Klopp einen guten Freund willkommen. Während der zweimal 90 Minuten wird die Freundschaft aber ruhen müssen."© Foto: Jens Lukas
Michael Krippes, Vorsitzender BVB-Fanclub Trecker-Borussen in Lünen: „Wenn die Fans von BVB und Liverpool gemeinsam You`ll never walk alone singen, das wird Gänsehaut pur!“© Foto: Michael Blandowski
Michael Sögemeier (gelbes Shirt), Vorsitzender des Fanclubs Schwarz-Gelbe Lüner: „Erstmal ist das Spiel entscheidend, nicht der Klopp. Das ist kein Freundschaftsspiel und ich hoffe, das wird nicht so ein Heimatabend. Klar freut man sich, aber wir müssen trotzdem gewinnen.“© Foto: Viktoria Michelt
Mario Plechaty, Trainer des Lüner SV und BVB-Fan: „Das ist schon eine tolle Sache, so ein Spiel, im ersten Jahr nach Klopps Abschied. Es ist aber auch rein sportlich interessant, und da darf die Rückkehr erstmal keine Rolle spielen.“© Foto: Dieter Bludau
Dirk Bördeling, Trainer BV Brambauer-Lünen: „Ich bin im Stadion, ohne dass ich ein großartiger BVB-Fan wäre. Es wird sicher eine hochemotionale Angelegenheit. Aber wahrscheinlich wird es so sein, dass man Klopp erst nach dem Spiel hochleben lässt.“© Foto: Goldstein
Jens Marzinzik, stellv. Vorsitzender BVB-Fanclub Schwarzes Gold: „Das ist etwas Besonderes, dass unser Kloppo nach Hause kommt. Aber am liebsten hätten wir ihn erst beim Endspiel in Basel getroffen.“© Foto: Michael Blandowski
Schlagworte

Wie groß die Wertschätzung für ihn in der Revierstadt noch immer ist, bekam der Fußball-Lehrer schon am Vorabend der Partie zu spüren, als ihm während der Pressekonferenz ein Präsentkorb mit kleinen Aufmerksamkeiten aus der einstigen Nachbarschaft angeboten wurde.  Schon auf dem Weg vom Flughafen ins Stadion empfing ihn ein über eine Stadtautobahn-Brücke gespanntes Spruchband der Stadt Dortmund - allerdings mit einer süffisanten Kampfansage: "Lieber Jürgen Klopp, zuhause auf'm Platz sind Auswärtsniederlagen am besten zu ertragen."

"El Kloppico"-Schlagzeilen

Das Kurz-Comeback des Kulttrainers in der Revierstadt erhöht den Aufmerksamkeitsgrad des Spiels auf Champions-League-Niveau - und sorgt für „El Kloppico“-Schlagzeilen. Dass dieser Personenkult die Konzentration der Borussia stören könnte, glaubt Regisseur Gonzalo Castro jedoch nicht: „Wir wollen den Klopp-Hype mit einer guten Leistung vergessen lassen.“ 

Der Rummel um den einstigen BVB-Coach, der seit Oktober 2015 sein Glück beim englischen Traditionsklub versucht, drängt selbst das nur drei Tage später anstehende prestigeträchtige Revierderby auf Schalke vollends in den Hintergrund. Bei aller Wertschätzung für Klopp warnte Hans-Joachim Watzke vor übertriebener Huldigung des einstigen Meistermachers: „Am meisten fürchte ich, dass er versucht, uns einzulullen und die Fans auf seine Seite zu kriegen. Wir müssen im Wettkampf- und nicht im Umarmungsmodus sein.“ 

Verhaltenskodex mitgegeben

Auf dieses Statement von Watzke reagierte Klopp auf seine Weise. „Er hat uns ja einen Verhaltenskodex mitgegeben. Es wäre schön, wenn alle, die ich nicht begrüßen darf, ein Schild um den Hals tragen.“

Jetzt lesen

Dass sein Vorgänger in der Revierstadt noch immer so große Popularität genießt, kommentierte BVB-Coach Thomas Tuchel ohne eine Spur von Neid: „Wir sind, was wir sind, weil die Geschichte mit Jürgen vorher so war. Alles andere als ein warmer Empfang wäre eine große Überraschung.“ Von Vergleichen zwischen Klopp und ihm hält Tuchel jedoch wenig: „Es ist müßig zu definieren, wieviel von Jürgen und wieviel von mir in unserer Mannschaft steckt.“

Sahnestück des europäischen Fußballs

Auch ohne die Klopp-Mania ist die Partie nach Einschätzung des einstigen Liverpool-Profis und heutigen Sky-Experten Dietmar Hamann ein „Sahnestück des europäischen Fußballs“. Noch heute geraten Traditionalisten beim Rückblick auf das erste Aufeinandertreffen beider Teams im Hampden Park von Glasgow am 5. Mai 1966 ins Schwärmen. Vor 50 Jahren traf Reinhard „Stan“ Libuda in der Verlängerung zum 2:1-Sieg und bescherte dem BVB als erstem deutschen Klub einen europäischen Titel.  

Anders als damals geht der BVB nicht als krasser Außenseiter, sondern als Favorit in die Partie. Mit Beginn der K.-o.-Phase spielte das Tuchel-Team im Wettbewerb groß auf und meisterte die hohen Hürden FC Porto und Tottenham Hotspur in imposanter Manier. Mit dem neunten Einzug in ein europäisches Halbfinale soll die Chance gewahrt werden, als erst fünfter europäischer Verein alle UEFA-Titel zu gewinnen.

Die einzige Chance für Liverpool

Doch so einfach wie gegen Porto und Tottenham dürfte es diesmal nicht werden. Anders als für die beiden vorigen Gegner hat die Europa League für den Tabellen-9. der Premier League eine große Bedeutung. „Für Liverpool ist dieser Wettbewerb noch die einzige Chance auf die Champions League“, warnte Tuchel.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Abschlusstraining des BVB vor dem Spiel gegen Liverpool

Bilder des BVB-Abschlusstrainings vor dem Spiel gegen den FC Liverpool.
06.04.2016
/
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
BVB-Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Liverpool.© Foto: Groeger
Schlagworte Borussia Dortmund

Wie schwer die Reds zu besiegen sind, dokumentiert allein die Statistik. Neben Sparta Prag und Schachtjor Donezk sind sie das einzige noch ungeschlagene Team im diesjährigen Wettbewerb. Zudem steht der ehemalige Hoffenheimer Roberto Firmino nach überwundener Verletzung vor der Rückkehr in die Startelf. 

Von dpa  

Lesen Sie jetzt